Markennarrative in der Unternehmenskommunikation

  • Pablo Neder

Part of the Forschungsgruppe Konsum und Verhalten book series (FGKV)

Table of contents

About this book

Introduction

Pablo Neder zeigt auf, wie Geschichten im Allgemeinen und Unternehmensgeschichten im Speziellen beim Konsumenten wirken und weshalb sie weitererzählt werden. Dabei wird theoretisch wie empirisch dargelegt, dass Unternehmensgeschichten viele Potentiale für das Markenmanagement bereithalten, die in Wissenschaft und Praxis bisher kaum genutzt werden. Anhand eines interdisziplinären Ansatzes wird veranschaulicht, welche Faktoren die Erfolgsaussichten des Storytellings im Rahmen der Unternehmenskommunikation beeinflussen.

Der Inhalt
  • Theoretisches Spannungsfeld: Narratologie und Konsumentenverhaltensforschung
  • Ereignishaftigkeit: Von der Zustandsänderung hin zum Ereignis
  • Die Wirkungsweise von Narrativen beim Rezipienten
  • Transportation: Die unsichtbare Hand der Persuasion
  • Erzählmotivation, soziales Risiko und Tellability: Ein Modell des Geschichtenerzählens
  • Parasoziale Beziehungen zu Markenprotagonisten und Loyalität zur Marke

Die Zielgruppen
  • Lehrende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Markenmanagement und PR
  • Fach- und Führungskräfte in Werbe- und PR-Agenturen sowie Unternehmensberatungen

Der Autor
Dr. Pablo Neder promovierte bei Prof. Dr. Claas Christian Germelmann am Lehrstuhl für BWL III – Marketing an der Universität Bayreuth und ist als freier Berater im Bereich strategische Markenführung tätig.

Keywords

Unternehmensgeschichten Markenmanagement Storytelling Markenprotagonisten Narrative

Authors and affiliations

  • Pablo Neder
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für BWL III – MarketingUniversität BayreuthBayreuthGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-17728-7
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017
  • Publisher Name Springer Gabler, Wiesbaden
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-17727-0
  • Online ISBN 978-3-658-17728-7
  • About this book