Advertisement

Offene oder geschlossene Kollektividentität

Von der Entstehung einer neuen politischen Konfliktlinie

  • Yves Bizeul
  • Ludmila Lutz-Auras
  • Jan Rohgalf

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Jakob Rösel
    Pages 39-60
  3. Christoph Müller
    Pages 387-416
  4. Back Matter
    Pages 441-446

About this book

Introduction

Der Sammelband stellt die gegenwärtigen Erfolge des Rechtspopulismus in den westlichen Demokratien in den Kontext der Formation einer neuen gesellschaftlichen Konfliktlinie (cleavage), die öffentliche Debatten bestimmt, Gesellschaften polarisiert und den Parteienwettbewerb neu strukturiert. Es geht dabei um die Alternative zwischen offener und geschlossener Kollektividentität, zwischen offener, politisch integrierter Gesellschaft und geschlossener ethnisch-kultureller (Abstammungs-) Gemeinschaft, zwischen liberaler pluralistischer Demokratie und illiberaler plebiszitärer Demokratie.

Der Inhalt
  • Die diskursive Formation des neuen Cleavage 
  • Soziale Medien und Post-Fact-Politics
  • Der Cleavage aus der Sicht der Sozialpsychologie
  • Formwandel der Demokratie und Formation des neuen Cleavage 
  • Politische Bildung und Entwicklung der Kollektividentität 
  • Populismus und die Neugestaltung der Kollektividentität

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Politikwissenschaft und Soziologie
  • Lehrer, politische Bildner, Politiker sowie mediale Multiplikatoren

Die Herausgeber 
Yves Bizeul ist Inhaber des Lehrstuhls für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Rostock. 
Dr. Ludmila Lutz-Auras ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Politik und Entwicklungszusammenarbeit an der Universität Rostock. 
Dr. Jan Rohgalf, Politikwissenschaftler, arbeitet als Business Analyst bei einer Verwertungsgesellschaft für ausübende KünstlerInnen und Labels in Berlin.

Keywords

Populismus Pluralismus Spätmoderne Mitte der Gesellschaft Soziale Medien Kollektividentität Cleavage-Theorie Spätmoderne Demokratie Individualisierung Singularisierung Soziale Medien Offene oder geschlossene Kollektividentität Neue politische Konfliktlinie

Editors and affiliations

  • Yves Bizeul
    • 1
  • Ludmila Lutz-Auras
    • 2
  • Jan Rohgalf
    • 3
  1. 1.Universität RostockRostockGermany
  2. 2.Universität RostockRostockGermany
  3. 3.Universität Rostock RostockGermany

Bibliographic information