Advertisement

© 2017

Inszenierte Formen von Männlichkeit in TV-Serien

Fürsorglichkeit und die Stabilität männlicher Herrschaft in Six Feet Under

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Anna Voigt
    Pages 13-24
  3. Anna Voigt
    Pages 25-57
  4. Anna Voigt
    Pages 73-95
  5. Anna Voigt
    Pages 97-153
  6. Anna Voigt
    Pages 155-192
  7. Back Matter
    Pages 299-311

About this book

Introduction

Anna Voigt untersucht mit einer diskursanalytischen Vorgehensweise Formen von Männlichkeit in der US-Serie „Six Feet Under“ und kommt auf Grundlage kritischer Geschlechter- und Männlichkeitsforschung zu dem Ergebnis, dass auf der Folie ökonomischer Krisen eine Abkehr von komplementären Geschlechtscharakteren stattfindet während männliche Herrschaft weiterhin Wirkungsweisen entfaltet. Die Autorin kontrastiert ihre Analyseergebnisse mit den Serien „The L-Word“ und „Queer as Folk“ und dokumentiert, wie die inszenierten Formen von Männlichkeit mit Klassenverhältnissen und Fragen von Ethnizität und Rassismus in Sozialstrukturen und Institutionen verknüpft sind und dekonstruiert in Fernsehserien vermitteltes Wissen über Geschlecht. Sie zeigt auf, wie Männlichkeit als eine krisenhafte Kategorie sozialer Differenzierung kulturell hergestellt wird und ermöglicht damit einen kritischen Zugang zu aktuellen Unterhaltungsformaten.
Der Inhalt
  • Feministische Film- und Fernsehanalyse Intersektionale Männlichkeitsforschung
  • Fernsehserien von HBO (Home Box Office)
  • Homosexualität im Fernsehen
  • Krise der Männlichkeit und Gesellschaftskritik
Die Zielgruppen
  • Forschende und Studierende der Gender Studies und der Kulturwissenschaften
  • Expertinnen und Experten der Medien- und Filmwissenschaften, Journalisten, Serienautoren
Die Autorin
Anna Voigt arbeitet am gFFZ – Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen, Frankfurt/Main. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte sind Männlichkeitsforschung, Serien- und Populärkultur und MINT-Fächer.

Keywords

Hegemoniale Männlichkeit Heteronormativität Stabilität dichotomer Geschlechter in den Fantasien Gender Studies Serienforschung

Authors and affiliations

  1. 1.BerlinGermany

About the authors

Anna Voigt arbeitet am gFFZ – Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen, Frankfurt/Main. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte sind Männlichkeitsforschung, Serien- und Populärkultur und MINT-Fächer.

Bibliographic information

  • Book Title Inszenierte Formen von Männlichkeit in TV-Serien
  • Book Subtitle Fürsorglichkeit und die Stabilität männlicher Herrschaft in Six Feet Under
  • Authors Anna Voigt
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-16558-1
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-16557-4
  • eBook ISBN 978-3-658-16558-1
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XI, 299
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Gender Studies
    Cultural Studies
    Knowledge - Discourse
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“... Die Arbeit bietet eine gut lesbare Lektüre für diejenigen, die sich mit Serienanalyse mit dem Fokus auf Gender und Sexualität beschäftigen. ... Insgesamt zeigt die Autorin einen reflektierten Umgang mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen bezüglich Gender, Sexualität und der Wahrnehmung weiterer Differenzkategorien wie ‚race‘ und ‚class‘, Alter und Krankheit und wie diese Themen in einer Fernsehserie wiedergegeben werden. Dadurch ist die Arbeit auch über den Kontext von Fernsehforschung hinaus eine Bereicherung für die Genderforschung.” (Janina Scholz, in: Gender, Jg. 10, Heft 3, 2018)