Advertisement

Klassische Mythologie für Manager

Eine Inspiration für den Business- und Managementalltag

  • Roland Leonhardt

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Roland Leonhardt
    Pages 1-13
  3. Roland Leonhardt
    Pages 15-22
  4. Roland Leonhardt
    Pages 23-25
  5. Roland Leonhardt
    Pages 27-28
  6. Roland Leonhardt
    Pages 29-33
  7. Back Matter
    Pages 41-45

About this book

Introduction

Roland Leonhardt führt Manager und Führungskräfte in die antike Gedanken- und Mythenwelt ein, denn es finden sich auch heute noch zahlreiche Spuren der römisch-griechischen Mythologie in Wirtschaft und Kultur. Umsetzbare Tipps und Ratschläge für den Business- und Managementalltag schließen die jeweiligen Deutungen der antiken Zitate- und Redewendungen ab. So tragen Wirtschaftsunternehmen vielfach die Namen großer Göttergestalten wie Hermes, Nike oder Amazon. Auch das Raumfahrtprogramm der NASA wurde nach dem Gott der Jugend und der Weissagung Apollo (Apollon) benannt. Doch was hat es mit dem Gordischen Knoten auf sich? Was sagen uns die Kassandrarufe, wohin führt uns der Ariadnefaden, und warum sollten wir Sisyphusarbeit meiden? Von diesen und anderen Mythen erzählt der Autor in diesem essential

Der Inhalt 
•Mythen in Form von prägnanten Zitate- und Redewendungen
•Aufschlüsselung der Mythen nach Herkunft und Deutung
•Umsetzbare Tipps und Ratschläge für den Managementalltag von heute

Die Zielgruppen 
•Manager und Führungskräfte, Lehrkräfte, Trainer sowie Teamleiter in Business und Management
•Verantwortliche im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit 

Der Autor
Roland Leonhardt ist Autor vieler erfolgreicher Bücher zu den Themen Rhetorik und Schreibtechnik. Außerdem hat er zahlreiche Werke zum Thema Wirtschaftsgeschichte, Philosophie und Literatur herausgegeben.

Keywords

Achillesferse Argusaugen Ariadnefaden Kassandraruf Sisyphusarbeit Pyrrhussieg

Authors and affiliations

  • Roland Leonhardt
    • 1
  1. 1.Frankfurt am MainGermany

Bibliographic information