Advertisement

Szenen, Artefakte und Inszenierungen

Interdisziplinäre Perspektiven

  • JuBri - Forschungsverbund Techniken jugendlicher Bricolage

Part of the Erlebniswelten book series (ERLEB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Szeneeinstieg

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Almut Sülzle
      Pages 3-32
    3. Christian Schmidt
      Pages 33-60
  3. In der Szene: Ergebnisbeiträge

    1. Front Matter
      Pages 61-61
    2. Marc Dietrich, Günter Mey
      Pages 63-99
    3. Melanie Groß, Christiane Wehr
      Pages 133-173
    4. Paul Eisewicht, Pao Nowodworski, Christin Scheurer, Nico Steinmann
      Pages 175-214
  4. Streifzug durch die Szene: Szeneforschung aus teilprojektübergreifender Perspektive

    1. Front Matter
      Pages 215-215
    2. Tim Böder, Melanie Groß, Nicolle Pfaff, Christiane Wehr
      Pages 217-239
    3. Almut Sülzle, Christiane Wehr
      Pages 241-267
  5. Bestandsaufnahme von Szenemedien: Zines aus archiv- und bibliothekswissenschaftlicher Sicht

    1. Front Matter
      Pages 269-269
    2. Julia Chaker, Anja Thieme
      Pages 271-298

About this book

Introduction

Szenen wie Punk, Hardcore und HipHop sind maßgebliche Sozialisationsinstanzen für Jugendliche und juvenile Erwachsene. Die dem Band zugrunde liegende projektbasierte Studie legt den Fokus vor allem auf  das forschungsintern stark vernachlässigte Szenemedium „Fanzine“ (Amalgam aus „Fan“ und „Magazine“). Diese oft als bricolageartige DIY-Publikation von Fans für Fans realisierten „Zines“, dokumentieren wichtige Szeneorientierungen, die einer tendenziell interview- und ethnografielastigen Szenenforschung zu entgehen drohen. Erstmalig in diesem Umfang und aus Perspektiven der Soziologie, Psychologie, Erziehungswissenschaft und Geschlechterforschung werden die Inszenierungen von Zugehörigkeit, Jugend(lichkeit), des Politischen und des Geschlechts in Untergrundmedien umfassend und interdisziplinär analysiert.

 

Der Inhalt

Szeneeinstieg • In der Szene: Ergebnisbeiträge • Streifzug durch die Szene: Szeneforschung aus teilprojektübergreifender Pers

pektive • Bestandsaufnahme von Szenemedien: Zines aus archiv- und bibliothekswissenschaftlicher Sicht

 

Die Herausgeber

Dem Forschungsverbund Techniken jugendlicher Bricolage "JuBri" gehören an: Tim Böder, Julia Chaker, Marc Dietrich, Paul Eisewicht, Melanie Groß, Ronald Hitzler, Günter Mey, Arne Niederbacher, Nicole Pfaff, Christian Schmidt, Christin Scheurer, Almut Sülzle, Anja Thieme und Christiane Wehr.

Keywords

Jugendkulturen Szenen Fanzine / Zine Text-Bildanalyse Hip-Hop Punk Hardcore Untergrundmedium

Editors and affiliations

  • JuBri - Forschungsverbund Techniken jugendlicher Bricolage
    • 1
  1. 1.JuBri - Forschungsverbund Techniken jugendlicher BricolageMagdeburgGermany

Bibliographic information