Advertisement

Das individuelle Gerechtigkeitsempfinden

Empirischer und diagnostischer Nutzen aus pädagogisch-psychologischer Sicht

  • Susan Münscher

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Susan Münscher
    Pages 1-5
  3. Susan Münscher
    Pages 39-49
  4. Susan Münscher
    Pages 51-70
  5. Susan Münscher
    Pages 131-155
  6. Susan Münscher
    Pages 157-191
  7. Back Matter
    Pages 197-293

About this book

Introduction

Die aus der Gerechtigkeitsmotivtheorie abgeleiteten Dimensionen Vertrauensüberzeugung, Handlungsaktivierung und kognitive Assimilation können mit dem in diesem Buch vorgestellten Fragebogen zum subjektiven Gerechtigkeitsempfinden vollständig erfasst werden. Basierend auf der geschaffenen diagnostischen Breite des Gerechtigkeitsmotivs bieten sich vielfältige Forschungsmöglichkeiten, wie z. B. die Analyse eines individuellen Gerechtigkeitsprofils, an. Die jeweilige dimensionale Ausprägungsstärke gibt Aufschluss über bevorzugte Copingstrategien, persönliche kognitive Muster und Verhaltensweisen. Aufgrund des pädagogischen Fokus werden Anwendung und Nutzen für die Institution Schule auf Individual- und Systemebene aufgezeigt.

Der Inhalt

  • Entwicklung des Fragebogens zum subjektiven Gerechtigkeitsempfinden (FSG)
  • Inhaltliche und statistische Analyse der Testgüte
  • Externe Überprüfung des Fragebogens im pädagogischen Kontext
Die Zielgruppen
  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Fachgebiet Psychologie
  • Praktiker und Praktikerinnen aus dem Bereich Gerechtigkeitspsychologie, Diagnostik und Pädagogische Psychologie
Die Autorin

Susan Münscher arbeitet aktuell als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie der Universität zu Köln. Neben Lehrtätigkeiten betreibt sie Forschung auf dem Gebiet der Gerechtigkeitspsychologie mit schulisch-pädagogischem Schwerpunkt.

Keywords

Gerechte-Welt-Glauben Gerechtigkeit in der Schule Beanspruchung im Lehrberuf Psychologische Diagnostik Differentielle Psychologie Attribution

Authors and affiliations

  • Susan Münscher
    • 1
  1. 1.Universität zu Köln KölnGermany

Bibliographic information