Advertisement

Illegale Migration und transnationale Lebensbewältigung

Eine qualitativ-empirische Studie

  • Tina Hollstein

Table of contents

About this book

Introduction

Tina Hollstein fragt in ihrer Studie nach Bewältigungs- und Unterstützungsprozessen von Personen ohne legalen Aufenthaltsstatus in Deutschland. Die Ergebnisse zeigen, dass sich das Bewältigungshandeln der Akteure nicht auf aufenthaltrechtliche Anforderungen und Herausforderungen in Deutschland begrenzt, sondern grenzüberschreitende Verflechtungen der Bewältigung und Unterstützung für ihre Lebensrealität in der aufenthaltsrechtlichen Illegalität konstitutiv sind. Im Prozess der Lebensbewältigung ergeben sich daraus spezifische Anforderungen, aber auch Ressourcen, die mit einer transnationalen Perspektive der Bewältigung erschlossen werden. Dadurch wird sichtbar, dass die Akteure aktiv Gestaltende ihrer Lebenswelt und vielfach bedeutende Unterstützungsgebende sind.

Der Inhalt
Diskursive Konstruktionen illegaler Migration – ein Problemaufriss
Fallrekonstruktionen und vergleichende Diskussion
Lebensbewältigung unter Bedingungen aufenthalts- und arbeitsrechtlicher Illegalität in Deutschland
Transnationale Perspektiven der Bewältigung

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaft, Sozialpädagogik, Soziologie, Ethnologie sowie Kulturanthropologie
Praktiker in der Migrationssozialarbeit und Migrationspolitik

Die Autorin
Dr. Tina Hollstein forscht am Institut für Erziehungswissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zu Migration, Bewältigung und sozialer Unterstützung, Pflege und Alter.

Keywords

Irreguläre Migration Aufenthaltsrecht Soziale Netzwerke Soziale Unterstützung Transnationalität

Authors and affiliations

  • Tina Hollstein
    • 1
  1. 1.FB 02Johannes Gutenberg-Universität Mainz FB 02MainzGermany

Bibliographic information