Advertisement

© 1996

Unfall und Verbrechen

Konfigurationen zwischen juristischem und literarischem Diskurs um 1900

  • Authors
Book

Part of the Hamburger Studien zur Kriminologie book series (HSK, volume 21)

About this book

Introduction

Ausgehend von einem wenig bekannten Aufsatz Foucaults, wird in diesem Buch die Zirkulation rhetorischer Figuren in juristischen, kriminologischen und literarischen Darstellungen von Unfall und Verbrechen untersucht. Es werden Austauschbewegungen zwischen Texten von Lombroso, Stoker, Zola, Liszt, Th. Lessing, Döblin, Musil u.a. sichtbar, die bisher übersehen wurden. Das Buch wendet sich in seiner interdisziplinären, kulturwissenschaftlichen Ausrichtung gleichermaßen an Literaturwissenschaftler, Kriminologen, Juristen und Historiker.

Keywords

Recht und Literatur Kriminalliteratur Zivilrecht kriminologische Figuren Rhetorik und Kulturwissenschaften

About the authors

Stefan Andriopoulos studierte Germanistik, Amerikanistik und Philosophie in Regensburg, Berkeley, Irvine und Hamburg.

Bibliographic information