Advertisement

Reichweite und Grenzen unternehmerischer Verantwortung

Perspektiven für eine werteorientierte Organisationsentwicklung und Führung

  • Matthias Schmidt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Zur Kernverantwortung von Organisationen

  3. Zum Paradox der zeitgemäßen Führung

    1. Front Matter
      Pages 75-75
    2. Matthias Schmidt
      Pages 77-90
    3. Matthias Schmidt
      Pages 91-101
  4. Back Matter
    Pages 111-113

About this book

Introduction

Der Autor stellt in diesem Buch das Konzept der Kernverantwortung eines Unternehmens vor und gibt praktische Empfehlungen zur Führung und Steuerung von Unternehmen. Jedes Unternehmen ist Teil der Gesellschaft und steht mit dieser in ständiger wechselseitiger Beeinflussung – daraus entstehen wechselseitige Verantwortlichkeiten, aber auch Gestaltungsmöglichkeiten. Das Werk zeigt, wie ein Unternehmen in komplexen gesellschaftlichen Diskurszusammenhängen erfolgreich seine Kernverantwortung bestimmt und wahrnimmt. Damit vermittelt das Buch ein aufgeklärtes Verständnis von Unternehmensverantwortung und Strategie, das die spezifische Verantwortung eines Unternehmens in seinem aktuellen Kontext – Gesellschaft, Wirtschaft, Branche – bestimmt und Erfolg und Wertevielfalt effektiv miteinander vereinbart.  

Der Autor

Dr. Matthias Schmidt  ist Professor für Unternehmensführung an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die ethischen Aspekte der Wirtschaft sowie der strategischen Organisationsentwicklung. Dabei geht er seine Themen nicht nur aus dem Blickwinkel der akademischen Theorie an, sondern vor allem auch aus dem der unternehmerischen Praxis, der konkreten Fragestellungen. Neben seiner Hochschultätigkeit ist Schmidt Geschäftsführer des „Instituts für werteorientierte Unternehmensführung“ in Berlin, eines privaten Beratungs- und Forschungsinstituts. 


Keywords

Unternehmensverantwortung Unternehmensethik Corporate Responsibility Werteorientierung Societal Discourse

Authors and affiliations

  • Matthias Schmidt
    • 1
  1. 1.BerlinGermany

Bibliographic information