Advertisement

In Bewegung setzen ...

Beiträge zur deutschsprachigen Animationsforschung

  • Franziska Bruckner
  • Erwin Feyersinger
  • Markus Kuhn
  • Maike Sarah Reinerth

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Franziska Bruckner, Erwin Feyersinger, Markus Kuhn, Maike Sarah Reinerth
    Pages 1-5
  3. Franziska Bruckner
    Pages 7-35
  4. Andreas Rauscher
    Pages 37-55
  5. Saskia Jaszoltowski
    Pages 57-70
  6. Matthias C. Hänselmann
    Pages 71-89
  7. Lukas R. A. Wilde
    Pages 109-127
  8. Sven Stollfuß
    Pages 149-168
  9. Oliver Schmidt
    Pages 203-222

About this book

Introduction

Der Sammelband analysiert die grundsätzliche Bedeutung, die Animation in unserer medialisierten Welt einnimmt. Animation bewegt Bilder, Emotionen, die Kunst, die Industrie und wandelt auch die Forschung – sie stellt traditionelle Disziplinen und Theorien des (Audio-)Visuellen vor neue Herausforderungen. Die Aufsätze thematisieren signifikante Phänomene der Animationstheorie, -geschichte und -ästhetik wie etwa Hybridität, Bewegungsdarstellungen, Verbindungen von Ton und Bild, Motion Capture, bildgebende Verfahren der Medizin, experimentelle Architekturvisualisierungen oder Werbefilme für Game Engines.

Der Inhalt
Semiose des Zeichentrickfilms.- Animierte Hybridität.- Hybride Genrekollisionen.- Akustik der animierten Welt um 1930.- Animation und Reproduktion von Lebewesen und filmischen Bildern.- Bedeutungsdimensionen von Motion Capture.- Tech Demos für Computerspiel-Engines.- Animierte Anatomie.- u. a.

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Film-, Medien-, und Kulturwissenschaften

Die Herausgeber

Franziska Bruckner ist Dozentin am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien und an der FH Oberösterreich Campus Hagenberg.
Dr. Erwin Feyersinger ist akademischer Mitarbeiter am Institut für Medienwissenschaft der Universität Tübingen.
Dr. Markus Kuhn ist Associate Professor für Media Studies am Department for the Study of Culture, University of Southern Denmark, Odense. 
Maike Sarah Reinerth ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg.

Keywords

Animation Studies Game Studies Film und Fernsehen Hybridität Visualisierung

Editors and affiliations

  • Franziska Bruckner
    • 1
  • Erwin Feyersinger
    • 2
  • Markus Kuhn
    • 3
  • Maike Sarah Reinerth
    • 4
  1. 1.WienAustria
  2. 2.TübingenGermany
  3. 3.Dept for the Study of CultureUniversity of Southern DenmarkOdenseDenmark
  4. 4.Institut Medien und KommunikationUniversität HamburgHamburgGermany

Bibliographic information