Advertisement

Qualität der Dualen Kommunikation

Konzeptualisierung und Wirkung auf das markenkonforme Mitarbeiterverhalten

  • Matthias Holzer

Part of the Basler Schriften zum Marketing book series (BSM, volume 33)

About this book

Introduction

Matthias Holzer entwickelt ein Qualitätskonstrukt, das die Wirkungen der Externen Kommunikation auf das Verhalten der Mitarbeitenden gegenüber der Marke, für die sie tätig sind, umfassend analysiert. Hierzu führt er den Begriff der Dualen Kommunikation ein, der nicht nur die primäre Wirkung der Externen Kommunikation auf Marktbeteiligte, sondern sekundär auch auf Mitarbeitende beschreibt und deshalb von besonderer Bedeutung für Dienstleistungsunternehmen mit einem hohen Maß an Kundeninteraktionen ist. Der Autor nimmt eine Validierung des neu entwickelten Konstrukts in drei Unternehmen unterschiedlicher Branchen vor. 

Der Inhalt
  • Entwicklung eines Mess- und Wirkungsmodells der Qualität der Dualen Kommunikation
  • Branchenübergreifende empirische Prüfung des Modells
  • Empfehlungen zur Steuerung des Markenverhaltens von Mitarbeitenden und zur professionellen Gestaltung der Dualen Kommunikation

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Personalmanagement
  • Fach- und Führungskräfte im Bereich Marketing, Markenmanagement, Dienstleistungsmanagement und Personalmanagement
Der Autor
Dr. Matthias Holzer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Basel, Lehrstuhl für Marketing und Unternehmensführung (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Manfred Bruhn).

Keywords

Externe Kommunikation Markenverhalten Markenidentifikation Markenmanagement Mitarbeitende

Authors and affiliations

  • Matthias Holzer
    • 1
  1. 1.BaselSwitzerland

Bibliographic information