Advertisement

Bewertungseinheiten nach HGB

Kritische Würdigung des § 254 HGB

  • Astrid Schüler

Part of the BestMasters book series (BEST)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Astrid Schüler
    Pages 1-3
  3. Astrid Schüler
    Pages 17-31
  4. Astrid Schüler
    Pages 33-70
  5. Astrid Schüler
    Pages 71-75
  6. Back Matter
    Pages 77-92

About this book

Introduction

Astrid Schüler analysiert die Auswirkungen des, im Rahmen des BilMoG neuformulierten, § 254 HGB auf die Zwecke der handelsrechtlichen Rechnungslegung. Dabei zeigt die Autorin, dass das Ziel des Gesetzgebers, eine wirtschaftlich sachgerechtere Darstellung von Sicherungsbeziehungen bei gleichzeitiger Erhöhung des Informationsniveaus, mit der kodifizierten Regelung nur bedingt erreicht werden kann. Die traditionell prinzipienorientierte Ausgestaltung des § 254 HGB macht die neue Regelung auslegungsbedürftig, ermöglicht bilanzpolitische Gestaltungsspielräume und führt, gerade auf Grund der Komplexität dieses Themenfeldes, zu einer Vielzahl von Fragen zur Anwendung und Auslegung der neuen Rechtsnorm.

Der Inhalt

  • Erläuterung der Zwecke handelsrechtlicher Rechnungslegung
  • Darstellung des § 254 HGB zur Behandlung von Bewertungseinheiten im Handelsrecht

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende aus den Bereichen Rechnungslegung, Bilanzierung, Controlling
  • Praktiker aus der Rechnungslegung, Bilanzierung, Finanzbuchhaltung sowie der Bilanzbuchhaltung

Die Autorin
Astrid Schüler absolvierte von 2012 bis 2014 das Masterstudium Rechnungslegung und Unternehmenssteuerung an der TU Chemnitz.

Keywords

Bewertungseinheiten § 254 HGB Sicherungsbeziehungen Bewertungseinheiten im Handelsrecht Handelsrechtliche Rechnungslegung

Authors and affiliations

  • Astrid Schüler
    • 1
  1. 1.MünchenGermany

Bibliographic information