Advertisement

Berufserfolg in der PR-Branche

Expressivität, Instrumentalität, Motivation

  • Katrin Hassenstein

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Katrin Hassenstein
    Pages 11-16
  3. Katrin Hassenstein
    Pages 17-38
  4. Katrin Hassenstein
    Pages 39-95
  5. Katrin Hassenstein
    Pages 97-102
  6. Katrin Hassenstein
    Pages 103-119
  7. Katrin Hassenstein
    Pages 121-174
  8. Katrin Hassenstein
    Pages 175-184
  9. Back Matter
    Pages 185-225

About this book

Introduction

Text 4. Umschlagseite[1] (max. 1400 inkl. Leerzeichen)

Katrin Hassenstein stellt die nach gängiger These den Frauen zugesprochenen besseren kommunikativen, empathischen und sozialen Fähigkeiten, die im feminisierten Berufsfeld Public Relations (PR) angeblich zu einem beruflichen Vorteil führen sollen, in den Fokus. Unter welchen konkreten Bedingungen machen Frauen und Männer im Berufsfeld Public Relations Karriere? Befragt wurden Pressesprecherinnen und Pressesprecher in Deutschland. Damit liefert die Autorin Erkenntnisse zum Zusammenhang zwischen geschlechtsspezifischen Persönlichkeitseigenschaften, der beruflichen Motivation und dem Berufserfolg weiblicher und männlicher PR-Praktiker.

 

Der Inhalt

·         Geschlecht und Beruf

·         Berufsfeld Public Relations

·         Berufsfeldforschung Public Relations

·         Expressivität, Instrumentalität, Motivation

 

Die Zielgruppen

·         Dozierende und Studierende der Kommunikationswissenschaft, Public Relations sowie Publizistik

·         PraktikerInnen im Berufsfeld Public Relations

 

Die Autorin

Ka

trin Hassenstein ist Professorin für Public Relations und Kommunikationsmanagement an der Hochschule der Medien in Stuttgart.

 

Keywords

Berufsfeldforschung PR Public Relations Leadership Genderforschung Feminisierung

Authors and affiliations

  • Katrin Hassenstein
    • 1
  1. 1.Hochschule der MedienStuttgartGermany

Bibliographic information