Soziale Bedingungen privater Lebensführung

  • Johannes Stauder
  • Ingmar Rapp
  • Jan Eckhard

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Johannes Stauder, Ingmar Rapp, Jan Eckhard
    Pages 1-12
  3. Partnerschaftliches Zusammenleben

    1. Front Matter
      Pages 13-13
    2. Andrea Lengerer
      Pages 15-40
    3. Fabio Franzese, Johanna Schütz
      Pages 73-94
  4. Familienbeziehungen

    1. Front Matter
      Pages 95-95
    2. Paul Hill, Johannes Kopp
      Pages 97-120
    3. Jan Eckhard, Johannes Stauder
      Pages 121-143
    4. Kristian Stoye
      Pages 207-238
  5. Gesundheit und Wohlbefinden

    1. Front Matter
      Pages 239-239
    2. Rainer Unger, Alexander Schulze, Ute Mons
      Pages 241-252
    3. Monique Stenzel
      Pages 283-303
  6. Back Matter
    Pages 353-368

About this book

Introduction

Die Texte des Bandes beleuchten den Zusammenhang zwischen den gesellschaftlichen Verhältnissen und der privaten Lebensführung und loten aus, wo jene das Leben des Einzelnen beschränken, ihm aber auch Möglichkeiten eröffnen.

 

Der Inhalt

Partnerschaftliches Zusammenleben • Familienbeziehungen • Gesundheit und Wohlbefinden

 

Die Zielgruppen

FamiliensoziologInnen • SozialwissenschaftlerInnen

 

Die Herausgeber

Dr. Johannes Stauder ist Privatdozent und Akademischer Oberrat für Methoden der

empirischen Sozialforschung und Statistik am Max Weber-Institut für Soziologie an der Universität Heidelberg.

Dr. Jan Eckard und Dr. Ingmar Rapp sind Wissenschaftliche Mitarbeiter am Max Weber-Institut für Soziologie an der Universität Heidelberg.

Keywords

Familiensoziologie Gesellschaftliche Determinanten Intimität Privatheit Ungleichheitsforschung

Editors and affiliations

  • Johannes Stauder
    • 1
  • Ingmar Rapp
    • 2
  • Jan Eckhard
    • 3
  1. 1.Max-Weber-Institut für SoziologieUniversität HeidelbergHeidelbergGermany
  2. 2.Max-Weber-Institut für SoziologieUniversität HeidelbergHeidelbergGermany
  3. 3.Max-Weber-Institut für SoziologieUniversität HeidelbergHeidelbergGermany

Bibliographic information