Advertisement

© 2017

Handbuch Verbrennungsmotor

Grundlagen, Komponenten, Systeme, Perspektiven

  • Richard van Basshuysen
  • Fred Schäfer
Book
  • 743k Downloads

Part of the ATZ/MTZ-Fachbuch book series (ATZMTZ)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXIX
  2. Claus Breuer, Stefan Zima
    Pages 1-8
  3. Hanns-Erhard Heinze, Helmut Tschöke
    Pages 9-16
  4. Ulrich Spicher
    Pages 17-31
  5. Bernd Haake, Joschka Schaub
    Pages 33-41
  6. Fred Schäfer
    Pages 43-59
  7. Stefan Zima, Claus Breuer, Fred Schäfer
    Pages 61-98
  8. Uwe Mohr, Wolgang Issler, Thierry Garnier, Claus Breuer, Hans-Rainer Brillert, Günter Helsper et al.
    Pages 99-404
  9. Fred Schäfer, Andreas Bilek, Tim Gegg
    Pages 405-499
  10. Franz Maassen, Stefan Zima
    Pages 501-530
  11. Ulrich Spicher, Uwe Meinig, Wilhelm Hannibal, Andreas Knecht, Wolfgang Stephan, Rudolf Flierl
    Pages 531-605
  12. Hans Zellbeck, Tilo Roß, Marc Sens, Guido Lautrich, Panagiotis Grigoriadis
    Pages 607-639
  13. Fred Schäfer, Erwin Achleitner, Harald Bäcker, Helmut Tschöke, Wolfgang Bloching, Klaus Wenzlawski et al.
    Pages 641-696
  14. Manfred Adolf, Heinz-Georg Schmitz
    Pages 697-719
  15. Günter P. Merker, Peter Eckert
    Pages 721-742
  16. Helmut Tschöke, Detlef Hieber, Marc Sens, Reinhold Bals, Ralf Wascheck, Michael Riess et al.
    Pages 743-800
  17. Thomas Riepl, Karl Smirra, Andreas Plach, Matthias Wieczorek, Gerwin Höreth, Rainer Riecke et al.
    Pages 801-861
  18. Michael Ulm, Friedrich Graf, Uwe Möhrstädt
    Pages 863-880
  19. Anton Grabmeier, Bernd Last
    Pages 881-893
  20. Stefan Klöckner, Stefan Grüneis, Axel Tuschik
    Pages 895-910

About this book

Introduction

Dieses Werk enthält auf über 1200 Seiten umfassende Informationen über Otto- und Dieselmotoren. In wissenschaftlich anschaulicher und gleichzeitig praxisrelevanter Form sind die Grundlagen, Komponenten, Systeme und Perspektiven dargestellt. Über 140 Autoren aus Theorie und Praxis haben dieses Wissen erarbeitet. Damit haben sowohl Theoretiker als auch Praktiker die Möglichkeit, sich in kompakter Form ausführlich über den neuesten Stand der Motorentechnik zu informieren. Neue Entwicklungen zur Hybridtechnik und alternativen Antrieben wurden aktualisiert. Das Literaturverzeichnis wurde auf über 1400 Stellen erweitert.

Geschichtlicher Rückblick - Einteilung der Hubkolbenmotoren - Kenngrößen - Kennfelder - Thermodynamik - Triebwerk - Motorkomponenten - Tribologie - Ladungswechsel - Aufladung - Gemischbildungsverfahren und -systeme - Zündung - Verbrennungsverfahren - Elektronik - System Antriebsstrang - Sensoren/Aktuatoren - Kühlung - Abgasemissionen - Betriebsstoffe - Filtration - Berechnung und Simulation - Verbrennungsdiagnostik - Kraftstoffverbrauch - Geräuschemissionen - Messtechnik - Hybridantriebe - Alternative Fahrzeugantriebe - Range-Extender - Ausblick

Ingenieure in Motoren- und Fahrzeugentwicklung der Automobilindustrie
Ingenieure in der Komponenten- und Systementwicklung der Zuliefererindustrie
Professoren und Studierende an Hochschulen mit Schwerpunkt Kraftfahrzeugtechnik
Lehrer und Studierende an Fachschulen für Technik mit Schwerpunkt Kraftfahrzeugtechnik
Meister in Betrieben der Kfz-Technik

Dr.-Ing. E. h. Richard van Basshuysen war bei Audi Entwicklungsleiter der Fahrzeug-Komfortklasse und der Motor- und Getriebeentwicklung, Herausgeber der ATZ und MTZ und ist Autor und Herausgeber technisch-wissenschaftlicher Fachbücher. Ihm wurden die Benz-Daimler-Maybach-Ehrenmedaille 2001 des VDI für die Serieneinführung des Pkw-Dieselmotors mit Direkteinspritzung verliehen sowie der hochdotierte Ernst-Blickle-Preis 2000.

Prof. Dr.-Ing. Fred Schäfer, früher Leiter Motorenkonstruktion bei Audi, lehrt heute an der FH Südwestfalen das Fachgebiet Kraft- und Arbeitsmaschinen.

Keywords

Hubkolbenmotor Kenngrößen Kolben Kraftstoffverbrauch Kurbeltrieb Motorkühlung Saugrohreinspritzsysteme

Editors and affiliations

  • Richard van Basshuysen
    • 1
  • Fred Schäfer
    • 2
  1. 1.Bad WimpfenGermany
  2. 2.HammGermany

About the editors

Dr.-Ing. E. h. Richard van Basshuysen war bei Audi Entwicklungsleiter der Fahrzeug-Komfortklasse und der Motor- und Getriebeentwicklung, Herausgeber der ATZ und MTZ und ist Autor und Herausgeber technisch-wissenschaftlicher Fachbücher. Ihm wurden die Benz-Daimler-Maybach-Ehrenmedaille 2001 des VDI für die Serieneinführung des Pkw-Dieselmotors mit Direkteinspritzung verliehen sowie der hochdotierte Ernst-Blickle-Preis 2000. Prof. Dr.-Ing. Fred Schäfer, früher Leiter Motorenkonstruktion bei Audi, lehrt heute an der FH Südwestfalen das Fachgebiet Kraft- und Arbeitsmaschinen.

Bibliographic information

  • Book Title Handbuch Verbrennungsmotor
  • Book Subtitle Grundlagen, Komponenten, Systeme, Perspektiven
  • Editors Richard van Basshuysen
    Fred Schäfer
  • Series Title ATZ/MTZ-Fachbuch
  • Series Abbreviated Title ATZ/MTZ-Fachbuch
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-10902-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017
  • Publisher Name Springer Vieweg, Wiesbaden
  • eBook Packages Computer Science and Engineering (German Language)
  • Hardcover ISBN 978-3-658-10901-1
  • eBook ISBN 978-3-658-10902-8
  • Edition Number 8
  • Number of Pages XXXIX, 1385
  • Number of Illustrations 1841 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Engine Technology
    Automotive Engineering
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“… ist hervorragend gelungen und kann jedem Fachmann empfohlen werden, der sich (immer noch) an der Verbrennungsmotorentechnik erfreut.” (Auto & Wirtschaft, Heft 9, September 2017)

“... Das Fachbuch gilt als eines der Standardwerke der Motorentechnik. Es bietet dem Leser eine Gesamtdarstellung aller bedeutenden Aspekte der Diesel und Ottomotorentechnik. ... Mit dem Buch richten sich die Herausgeber an Studenten und an Fachleute aus Wissenschaft und Praxis der Automobil-, Motoren-, Mineralöl- und Zubehörindustrie. Darüber hinaus soll das Buch Patentanwälten, dem Kfz-Gewerbe, Regierungsstellen, Umweltorganisationen, Journalisten sowie interessierten Laien ein Ratgeber sein …” (ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift, Jg. 119, Heft 6, Juni 2017)