Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiv
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Daniel Großmann, Tobias Wolbring
      Pages 3-25
    3. Reinhard Stockmann
      Pages 27-56
    4. Tobias Wolbring
      Pages 57-89
  3. Input

    1. Front Matter
      Pages 91-91
    2. Werner Georg, Tino Bargel
      Pages 93-121
    3. Daniel Großmann
      Pages 123-184
    4. Roger Berger, Bastian Baumeister
      Pages 185-223
  4. Prozess

    1. Front Matter
      Pages 225-225
    2. Heiner Rindermann
      Pages 227-262
    3. Philipp Pohlenz, Frank Niedermeier, Melinda Erdmann, Juliana Schneider
      Pages 289-320
  5. Output

About this book

Introduction

In diesem Sammelband werden Probleme in der Evaluation von Studium und Lehre aufgezeigt und ein möglicher Umgang mit ihnen erörtert. Obgleich Evaluationen in Form von Befragungen Studierender zur Lehr- und Studiensituation flächendeckend verbreitet sind, weisen die genutzten Instrumente und Verfahren methodische Probleme auf und besteht daher Kritik an deren Genauigkeit und Verlässlichkeit sowie dem Umgang mit den gewonnenen Ergebnissen. In den Beiträgen werden historische und methodische Grundlagen besprochen, Potentiale und Grenzen spezifischer Evaluationsverfahren aufgezeigt und mögliche externe Einflüsse auf Evaluationsergebnisse betrachtet.

Der Inhalt<

·         Grundlagen: Entstehung des Evaluationsparadigmas, Entwicklung an deutschen Hochschulen, methodische Gütekriterien und Fallstricke

·         Input: Studienentscheidung und -fachwahl, Studienmotivation, Workloadmessung

·         Prozess: Lehrveranstaltungsevaluation, Validierung von Befragungsinstrumenten,  Studienverlaufsuntersuchung im Längsschnitt

·         Output: Studienabbruch, Kompetenzdiagnostik, Absolventenstudien

 

Die Zielgruppe

Forschende und Studierende in den Bildungs- und Sozialwissenschaften, Evaluationsbeauftragte, HochschulforscherInnen, Hochschulleitung/-management


Die Herausgeber

Daniel Großmann ist wiss. Mitarbeiter für die Evaluation von Lehre und Studium sowie Lehrbeauftragter an der Universität Leipzig.

Prof. Dr. Tobias Wolbring ist Juniorprofessor für Soziologie, insbesondere Längsschnittdatenanalyse an der Universität Mannheim.

Keywords

Bologna-Prozess Lehrvaluation Hochschulgesetzgebung Qualitätsmanagement Qualitätssicherung Studienabbruchquote Studienmotivation Soziale Determinanten der Studienwahl

Editors and affiliations

  • Daniel Großmann
    • 1
  • Tobias Wolbring
    • 2
  1. 1.Universität LeipzigLeipzigGermany
  2. 2.Universität MannheimMannheimGermany

Bibliographic information