Advertisement

© 2015

Lesen und Gefangen-Sein

Gefängnisbibliotheken in der Schweiz

Book
  • 5.2k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Thomas Sutter
    Pages 13-27
  3. Thomas Sutter
    Pages 29-69
  4. Thomas Sutter
    Pages 71-97
  5. Thomas Sutter
    Pages 441-451
  6. Back Matter
    Pages 453-491

About this book

Introduction

In der ersten umfassenden Untersuchung zum Bücherverleih und zu den Bibliotheken in Schweizer Gefängnissen und Justizvollzugseinrichtungen zeigt Thomas Sutter auf, wie Organisation, Strukturen und personelle Faktoren die Gefängnisbibliotheksarbeit beeinflussen und welche Lektüremodalitäten in Gefangenschaft an Bedeutung gewinnen. Zusätzlich geht der Autor in einer komparativen Analyse von fünf ausgewählten Gefängnisromanen der literarischen Darstellung des Bücherlesens, der Bibliotheken und der Leserfiguren nach. In einem übergreifenden Fazit werden schließlich die Bedeutung des Lesens im Gefängnis(roman) diskutiert und Handlungsempfehlungen für die Gefängnisbibliotheksarbeit formuliert.

 Der Inhalt

  • Lesen im Gefängnis
  • Bücher im Gefängnis
  • Einflussfaktoren auf die Gefängnisbibliotheksarbeit
  • Bücher, Bibliotheken und Leserfiguren im Gefängnisroman
  • Gefängnisliteratur

 Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Fachbereichen Medien-, Kommunikations- und Literaturwissenschaften mit den Schwerpunkten Bibliothekswesen und Buch- und Lese(r)forschung,
  •  Mitarbeitende von Organisationen, Institutionen und Bibliotheken des Justizvollzugs

  Der Autor

Thomas Sutter promovierte am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich und arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Amt für Justizvollzug des Kantons Zürich.

Keywords

Bibliotheksstrukturen Gefangenenbüchereien Gefängnisse als soziale Institutionen Justizvollzug Moderne Freiheitsstrafe Spezialbibliotheken

Authors and affiliations

  1. 1.WinterthurSwitzerland

About the authors

Thomas Sutter promovierte am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich und arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Amt für Justizvollzug des Kantons Zürich.

Bibliographic information