Advertisement

Lost in Structure

Abbruchgedanken von NachwuchswissenschaftlerInnen in der strukturierten Promotion

  • Svea Korff

Table of contents

About this book

Introduction

Svea Korff gibt Aufschluss darüber, dass die Strukturreform der Promotion als eine (Neu-)Organisation der Promotion im deutschen Hochschulraum verstanden werden kann. Denn mit der Einführung der strukturierten Promotionsförderung als dritte Stufe des Bologna-Prozesses in Deutschland ist die Hoffnung verbunden, den viel debattierten Defiziten der traditionellen Doktorandenausbildung und vor allem den hohen Abbruchquoten entgegenzuwirken. Ist mehr Struktur jedoch gleichbedeutend mit weniger Abbruchgedanken? Die Ergebnisse einer deutschlandweiten und fächerübergreifenden Online-Befragung wie auch Gruppendiskussionen zeigen, dass sich für die Promovierenden strukturierter Promotionsprogramme die Frage nach der „Organisation“ und deren Bedingungen bei einem (potenziellen) Abbruch in ganz besonderer Weise stellt.

Der Inhalt

  • Dropouts in der strukturierten Promotionsförderung
  • Mehr Struktur, weniger Abbruch? – Quantitative Analysen
  • Gemeinsam im gläsernen Käfig – Qualitative Analyse
  • Intent to Stay – Empfehlungen

Die Zielgruppen

  • Hochschulleitungen, Hochschullehrende, Promovierende sowie Studierende deutschlandweit und fächerübergreifend
  • Förderorganisationen und Stiftungen

Die Autorin

Svea Korff ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik an der Universität Hildesheim.

Keywords

Bildungsforschung Dropout-Forschung Hochschulforschung Intent to Leave Strukturierte Promotion

Authors and affiliations

  • Svea Korff
    • 1
  1. 1.Institut für Sozial- und OrganisationspädagogikUniversität HildesheimHildesheimGermany

Bibliographic information