Advertisement

Handbuch Energiewende und Partizipation

  • Lars Holstenkamp
  • Jörg Radtke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Zugänge zum Forschungsfeld

  3. Disziplinäre Perspektiven

    1. Front Matter
      Pages 73-73
    2. Jörg Radtke, Lars Holstenkamp
      Pages 75-79
    3. Matthias Groß
      Pages 175-192
    4. Jan Hildebrand, Irina Rau, Petra Schweizer-Ries
      Pages 195-209
    5. Theresia Theurl, Silvia Kleene
      Pages 241-257
    6. Lars Holstenkamp, Franziska Kahla, Heinrich Degenhart
      Pages 281-301
    7. Britta Klagge, Hanna Schmole
      Pages 303-315
    8. Jan Ziekow
      Pages 331-352
    9. Christian Maly, Moritz Meister, Thomas Schomerus
      Pages 371-386
    10. Lars Holstenkamp, Bernhard Stier
      Pages 387-401
  4. Ausgewählte Themenfelder inter- und transdisziplinärer Energieforschung

    1. Front Matter
      Pages 475-475
    2. Antonia Graf, Marco Sonnberger, Michael Ruddat
      Pages 483-504
    3. Basil Bornemann, Thomas Saretzki
      Pages 563-581
    4. Regine Barth, Christoph Ewen, Silvia Schütte, Jan Ziekow
      Pages 583-595
    5. Rüdiger Mautz, Eva Fleiß, Stefanie Hatzl, Kathrin Reinsberger, Alfred Posch
      Pages 597-610
    6. Conrad Kunze, Mareen Pfeiffer
      Pages 665-681
    7. Carsten Herbes, Franziska Dittmer, Susanne Blazejewski
      Pages 721-741
    8. Raoul Bunschoten
      Pages 769-791

About this book

Introduction

Die Energiewende und die Beteiligung von BürgerInnen und Interessengruppen in Deutschland sowie weltweit im Transformationsprozess: Zwei große gesellschaftliche Paradigmen zu Beginn des 21. Jahrhunderts werden in diesem Handbuch in den Blick genommen. Staat, Unternehmen, Vereine, Verbände aber auch nicht-organisierte einzelne BürgerInnen treiben die Energiewende voran, gehen dabei wechselseitige Beziehungen ein und beteiligen sich an der gesamtgesellschaftlichen (Energie)Transformation. Die AutorInnen thematisieren Forschungsansätze aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven. Dabei untersuchen sie u.a. das Phänomen monetärer Beteiligung (Bürgerenergie). Es zeigt sich, dass technische Neuerungen Hand in Hand gehen mit sozialen, wirtschaftlichen und politischen Innovationen. Hierbei werden diverse Effekte und Problemlösungsverständnisse erzeugt, die auf die Gesellschaft zurückwirken, während umgekehrt Meta-Trends wie Digitalisierung und Klimawandel in die Gestaltung der Energiewende integriert werden.

Der Inhalt
Zugänge zum Forschungsfeld.- Disziplinäre Perspektiven.- Ausgewählte Themenfelder inter- und transdisziplinärer Energieforschung.- Forschungsverbünde.- Bürgerenergie in ausgewählten Ländern.- Ausblicke.

Die Zielgruppen
Studierende und Dozierende der Geistes-, Politik-, Raum-, Sozial-, Wirtschafts-, Umwelt- und Ingenieurs- bzw. Technikwissenschaften
EntscheiderInnen in Politik und Wirtschaft
JournalistInnen

Die Herausgeber
Lars Holstenkamp ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Finanzierung und Finanzwirtschaft der Leuphana Universität Lüneburg.
Jörg Radtke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Systeme und Vergleichende Politikwissenschaft des Seminars für Sozialwissenschaften sowie am Sonderforschungsbereich „Medien der Kooperation“ an der Universität Siegen.

Keywords

Bürgerenergie Energiegenossenschaften Energiesystem Erneuerbare Energien Nachhaltigkeit Transformation

Editors and affiliations

  • Lars Holstenkamp
    • 1
  • Jörg Radtke
    • 2
  1. 1.LüneburgGermany
  2. 2.Universität BremenBremenGermany

Bibliographic information