Advertisement

Ubiquitärer E-Service für Konsumenten

Die Perspektive der Theorie Psychologischer Reaktanz

  • Christian Arnold

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Christian Arnold
    Pages 1-13
  3. Christian Arnold
    Pages 15-148
  4. Christian Arnold
    Pages 149-292
  5. Christian Arnold
    Pages 293-307
  6. Back Matter
    Pages 309-391

About this book

Introduction

Christian Arnold arbeitet heraus, dass der Einsatz kontextsensitiver elektronischer Assistenzfunktionen dann mit der Verlagerung von Entscheidungskompetenzen zugunsten des Anbieters einhergeht, wenn die Serviceerbringung anbieterseitig gelenkt ist und die partiell autonome Vorbereitung und/oder Durchführung von Kommunikations- und Transaktionsprozessen umfasst. Dies kann konsumentenseitige Prozesse einleiten, die auf die Restauration des Entscheidungsspielraums zielen und gegen den Serviceerbringer oder gegen die konkrete Leistungserbringung gerichtet sind.

Der Inhalt

  • Ubiquitäre elektronische Serviceerbringung für Konsumenten
  • Psychologische Reaktanz und Traitreaktanz
  • Modellentwicklung, Evaluation und Interpretation
  • Reflexion der Erkenntnisse

 Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende im Bereich Marketing, Konsumentenforschung, Informatik und Servicemanagement
  • Berater und Führungskräfte mit Tätigkeitsschwerpunkten im E-, M- und U-Commerce

 Der Autor

Dr. Christian Arnold ist als Managementberater tätig. Er promovierte bei Prof. Dr. Martin Reckenfelderbäumer an der HHL Leipzig Graduate School of Management.

Keywords

Kausalanalyse Kontextsensivität Kovarianzstrukturanalye Psychologische Reaktanz Ubiquitärer E-Service

Authors and affiliations

  • Christian Arnold
    • 1
  1. 1.HeidelbergGermany

Bibliographic information