Advertisement

Dialektische Führung

Förderung von Dissens als Führungsaufgabe

  • Ulrich Klocke
  • Andreas Mojzisch
Book

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Ulrich Klocke, Andreas Mojzisch
    Pages 1-4
  3. Ulrich Klocke, Andreas Mojzisch
    Pages 5-6
  4. Ulrich Klocke, Andreas Mojzisch
    Pages 7-13
  5. Ulrich Klocke, Andreas Mojzisch
    Pages 15-23
  6. Ulrich Klocke, Andreas Mojzisch
    Pages 25-27
  7. Back Matter
    Pages 29-33

About this book

Introduction

Ulrich Klocke und Andreas Mojzisch stellen mit der dialektischen Führung einen neuen Ansatz vor, bei dem Führungskräfte Dissens in ihrem Team fördern, um Entscheidungen zu verbessern. Auf der Basis von Führungs- und Gruppenforschung sowie aktuellen Fallbeispielen liefert das Essential konkrete Verhaltensempfehlungen, wie Führungskräfte dabei vorgehen sollten, damit der Dissens nicht zu Konflikten auf der Beziehungsebene führt und am Ende alle Beteiligten die getroffene Entscheidung akzeptieren.

 

Der Inhalt

  • Hintergrund und Beschreibung des Führungsansatzes
  • Relevanz für die Praxis
  • Bedeutung für die Zukunft der Führung

 

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Psychologie sowie der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • Führungskräfte sowie Praktiker/-innen in Organisationsberatung und Personalentwicklung

 

Die Autoren

Dr. Ulrich Klocke forscht und lehrt zu Führung, Teamentscheidungen, Dissens, Diversität, Stereotypen, Vorurteilen und Diskriminierung.


Prof. Dr. Andreas Mojzisch lehrt Sozialpsychologie an der Universität Hildesheim. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Gruppenentscheidungen und Gruppenleistung, soziale Identität, Arbeit und Gesundheit, Führung sowie sozio-kognitive Neurowissenschaften.

Keywords

Dissens und Konsens Führungsverhalten Gruppenentscheidungen Meinungskonflikte Mitarbeiterführung Organisationsberatung

Authors and affiliations

  • Ulrich Klocke
    • 1
  • Andreas Mojzisch
    • 2
  1. 1.Institut für PsychologieHumboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany
  2. 2.Institut für PsychologieUniversität HildesheimHildesheimGermany

Bibliographic information