Advertisement

Die Bedeutung von Führung für die Bindung von Mitarbeitern

Ein Vergleich unterschiedlicher Führungsstile im Kontext der Generation Y

  • Svenja Welk

Part of the BestMasters book series (BEST)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Svenja Welk
    Pages 1-4
  3. Svenja Welk
    Pages 5-6
  4. Svenja Welk
    Pages 7-100
  5. Svenja Welk
    Pages 101-138
  6. Back Matter
    Pages 139-156

About this book

Introduction

Svenja Welk analysiert die Wirkung von unterschiedlichen Führungsstilen auf das affektive Commitment – die emotionale Bindung – der deutschen Generation Y im Zuge des War for Talents. Sie weist nach, dass die emotionale Komponente der Bindung von Mitarbeitern der wichtigste Ansatzpunkt für eine überdurchschnittliche Arbeitsleistung, die Gesundheit und das Wohlempfinden, sowie eine lange Unternehmenszugehörigkeit darstellt. Eine positive Einflussnahme auf diese Bindungskomponente ist vor allem durch einen transformationalen Führungsstil möglich. Die Young Professionals schätzen auch in Teilen die transaktionale, also die autoritäre Führung.

Der Inhalt

  • Die Bedeutung der affektiven Bindung der Mitarbeiter für die Organisation
  • Die Führung als mögliche Ursache für das affektive Commitment von Mitarbeitern in Deutschland
  • Die Generation Y – Die Bedeutung der neuen Arbeitnehmergeneration
  • Das affektive Commitment der Generation Y in Deutschland und der Führungsstil als Prädiktor

Die Zielgruppen

  • Studierende und Dozierende der Psychologie mit den Schwerpunkten Wirtschafts-, Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Fach- und Führungskräfte aus der Personalentwicklung, der Führungskräfteentwicklung, der Arbeits- und Organisationspsychologie

Die Autorin

Svenja Welk promoviert derzeit in einem Industrieunternehmen im Bereich Personalenwicklung.

Keywords

Bindung an Unternehmen Emotionale Bindung Führungsstile Generation Y Transformationale Führung

Authors and affiliations

  • Svenja Welk
    • 1
  1. 1.Hochschule für angewandtes ManagementErdingGermany

Bibliographic information