Advertisement

© 2018

Handbuch Geschichte der deutschsprachigen Soziologie

Band 1: Geschichte der Soziologie im deutschsprachigen Raum

  • Stephan Moebius
  • Andrea Ploder
Book

Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiii
  2. Anfänge der deutschsprachigen Soziologie

    1. Front Matter
      Pages 9-9
    2. Gerald Mozetič
      Pages 37-64
    3. Markus Zürcher
      Pages 65-85
  3. Deutschsprachige Soziologie zwischen 1918 und 1945

  4. Deutschsprachige Soziologie nach 1945: Paradigmen, Hegemonien und Kontroversen

About this book

Introduction

Wer sich einen Überblick über die Geschichte der deutschsprachigen Soziologie und über soziologiehistorische Konzepte und Methoden verschaffen möchte, wird in diesem Handbuch umfassend fündig. Band 1 gibt zentrale Einblicke in die sozialen und kognitiven Dimensionen der Fachgeschichte und behandelt dabei auch Theorie- und Methodenentwicklungen, Kontroversen, internationale Rezeptionen sowie Institutionalisierungsprozesse in Form von Fachgesellschaften, -zeitschriften und Forschungseinrichtungen.

Der Inhalt
  • Anfänge der deutschsprachigen Soziologie
  • Deutschsprachige Soziologie zwischen 1918 und 1945
  • Deutschsprachige Soziologie nach 1945: Paradigmen, Hegemonien, Kontroversen und internationale Rezeption
  • Methodengeschichte und Entwicklung der empirischen Sozialforschung
  • Institutionalisierungsprozesse: Fachgesellschaften, Fachzeitschriften und Forschungseinrichtungen

Die Zielgruppen
Studierende und Dozierende der Soziologie, Sozialwissenschaften und Wissenschaftsgeschichte.

Die Herausgebenden
Dr. Stephan Moebius ist Universitätsprofessor für Soziologische Theorie und Ideengeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz.
Dr. Andrea Ploder ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Science and Technology Studies am Medienwissenschaftlichen Seminar der Universität Siegen, sowie im DFG-Sonderforschungsbereich 1187 Medien der Kooperation.



Keywords

Deutsche Gesellschaft für Soziologie Diskursgeschichte Geschichte Soziologie Nachkriegssoziologie Rezeption deutscher Soziologie Soziologie im Nationalsozialismus

Editors and affiliations

  • Stephan Moebius
    • 1
  • Andrea Ploder
    • 2
  1. 1.Institut für SoziologieKarl-Franzens-Universität GrazGrazAustria
  2. 2.Science and Technology Studies / SFB Medien der KooperationUniversität SiegenSiegenGermany

About the editors

Dr. Stephan Moebius ist Universitätsprofessor für Soziologische Theorie und Ideengeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz.

Dr. Andrea Ploder ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Science and Technology Studies am Medienwissenschaftlichen Seminar der Universität Siegen, sowie im DFG-Sonderforschungsbereich 1187 Medien der Kooperation.

Bibliographic information

  • Book Title Handbuch Geschichte der deutschsprachigen Soziologie
  • Book Subtitle Band 1: Geschichte der Soziologie im deutschsprachigen Raum
  • Editors Stephan Moebius
    Andrea Ploder
  • Series Title Springer Reference Sozialwissenschaften
  • Series Abbreviated Title Springer Reference Sozialwissenschaften
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-07614-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Hardcover ISBN 978-3-658-07658-0
  • eBook ISBN 978-3-658-07614-6
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XIII, 1122
  • Number of Illustrations 5 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Historical Sociology
    Sociology of Culture
    Knowledge - Discourse
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“... Doch dieses in vielerlei Hinsicht beeindruckende und inspirierende Handbuch ist selbstverständlich mehr als nur ‚Community Building‘, denn diese Beschäftigung mit der Geschichte des Faches hat Nebenfolgen! ...” (Dr. Claudius Härpfer, in: Soziologische Revue, Jg. 43, Heft 1, 2020)

“... Kein Zweifel kann daran aufkommen, dass die Herausgeber*innen ein Handbuch vorgelegt haben, das in jede Bibliothek gehört, die sich der deutschsprachigen Soziologie annimmt. Als Nachschlagewerk ist es höchst nützlich ...” (Wolfgang Knöbl, in: Soziopolis, soziopolis.de, 13. September 2019)

“… nicht nur für Soziologen äußerst lesenswert! Vermittelt wird ein profundes Wissen um die Vergangenheit einer Wissenschaft, die nach wie vor als große „Erklärwissenschaft“ unsere Zukunft (positiv) beeinflussen kann. … beschreibt dieses Buch für den deutschsprachigen Soziologieraum (Österreich, Deutschland, Schweiz) die Entwicklung entlang von Personen (und von ihnen aufgebaut bzw. betreut: Institutionen). … selten hat ein Soziologiebuch so viel gute Informationen geboten.” (Bildungsbrief, Heft 2, 2018)