Advertisement

Nutzen und Preise von Innovationen

Eine ökonomische Analyse zu den Verhandlungskriterien beim AMNOG

  • Klaus-Dirk Henke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Klaus-Dirk Henke
    Pages 3-6
  3. Klaus-Dirk Henke
    Pages 43-46
  4. Back Matter
    Pages 47-52

About this book

Introduction

Klaus-Dirk Henke greift einen Leistungsbereich des Gesundheitswesens zur isolierten Wert- und Preisermittlung heraus. Das damit verbundene mehrstufige Bewertungs- und Verhandlungsverfahren für innovative Arzneimittel ist Gegenstand dieser ökonomischen Analyse. Sie wurde notwendig, da sich das 2011 eingeführte AMNOG (Arzneimittelneuordnungsgesetz) als hochkomplexe Regulierung mit der Gefahr zur Überbürokratisierung erweist. Mit dem AMNOG geht Deutschland neue Wege in der Evaluation von Gesundheitsleistungen.

 

Der Inhalt

·         Ausgangslage: Grundlagen und Sachstand nach drei Jahren AMNOG

·         Theoretische Grundlagen der Preisbildung bei innovativen Arzneimitteln

·         Ökonomische Analyse zu den Verhandlungskriterien beim AMNOG

 

Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der Volkswirtschaftslehre, Gesundheitsökonomie, Pharmako-Ökonomie und Versorgungsforschung

·         Praktiker in der Arzneimitteltherapie und der Gesundheitspolitik, Akteure in der Medizin und im Gesundheitswesen

 

Der Autor

Prof. Dr. Klaus-Dirk Henke war von 1995–2011 Inhaber des Lehrstuhls für die Fachgebiete Öffentliche Finanzen und Gesundheitsökonomie am Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht der Technischen Universität Berlin. Er arbeitet hauptsächlich auf den Gebieten der Gesundheitsökonomie, der öffentlichen Finanzen und der europäischen Integration.

Keywords

AMNOG Arzneimittelneuordnungsgesetz Arzneimitteltherapie Pharmakoökonomie innovative Arzneimittel

Authors and affiliations

  • Klaus-Dirk Henke
    • 1
  1. 1.Fakultät VII Wirtschaft und ManagementTU BerlinBerlinGermany

Bibliographic information