Advertisement

US-amerikanische Subpart F-legislation und deutsche Hinzurechnungsbesteuerung

Konzeption, Systematik, Anwendungsparadigmen

  • Julia Trennheuser

Part of the Hallesche Schriften zur Betriebswirtschaft book series (HSBW, volume 30)

About this book

Introduction

Um eine künstliche Gewinnverlagerung ins steuerlich günstigere Ausland zu vermeiden, haben die USA 1962 sog. „controlled foreign company rules“ in ihr Steuerrecht eingeführt. Diese waren Vorbild des deutschen Gesetzgebers bei der Gestaltung der §§ 7-14 AStG, welche in der steuerlichen Praxis und der Literatur seit ihrer Einführung auf beträchtliche Kritik stoßen. Julia Trennheuser verfolgt erstmals den Ursprung dieser Kritik und weist nach, dass sich die Probleme der §§ 7-14 AStG aus ihrer Orientierung an der US - Vorschrift ergeben.

 Der Inhalt

  • Subpart F
  • Hinzurechnungsbesteuerung
  • Problembereiche §§ 7-14 AStG
  • Besonderheiten Subpart F im Vergleich zu §§ 7-14 AStG

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Betrieblichen Steuerlehre und des Steuerrechts
  • Fachkräfte und Entscheidungsträger im Internationalen Steuerrecht

Die Autorin

Neben ihrer Tätigkeit in einer internationalen Steuerberatungsgesellschaft promovierte Dr. Julia Trennheuser bei Prof. Dr. Gerhard Kraft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

 

Die Herausgeber

Die Reihe wird herausgegeben von Prof. Dr. Christian Bierwirth, Prof. Dr. Dr. h.c. Ralf Michael Ebeling, Prof. Dr. Gerhard Kraft, Prof. Dr. Jörg Laitenberger, Prof. Dr. Dirk Möhlenbruch, Jun.-Prof. Dr. Julia Müller, Prof. Dr. Christoph Weiser und Prof. Dr. Hans-Ulrich Zabel.

 

Keywords

Finanzierungsgesellschaften Hinzurechnungsbesteuerung Subpart F Umwandlungsgewinne §§ 7-14 AStG

Authors and affiliations

  • Julia Trennheuser
    • 1
  1. 1.Universität Halle-WittembergWittembergGermany

Bibliographic information