Advertisement

© 2015

Wie das Fernsehen den Krieg gewann

Zur Medienästhetik des Krieges in der TV-Serie

Book

Part of the Serienkulturen: Analyse – Kritik – Bedeutung book series (SAKB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Ivo Ritzer
    Pages 1-25
  3. Ivo Ritzer
    Pages 27-53
  4. Ivo Ritzer
    Pages 55-79
  5. Ivo Ritzer
    Pages 81-110
  6. Ivo Ritzer
    Pages 111-150
  7. Ivo Ritzer
    Pages 151-173
  8. Ivo Ritzer
    Pages 175-180
  9. Back Matter
    Pages 181-181

About this book

Introduction

Diese Studie verfolgt eine Synthese von medienästhetischer und diskursanalytischer Perspektive. Dabei wird das Genre der TV-Kriegsserie als eine symbolische Form verstanden, durch die eine Gesellschaft über sich selbst reflektiert, indem sie ihre Vergangenheit in Bildern wie Tönen reimaginiert. Kriegshistorie wird dadurch als generisch strukturierte Narration vergangener Ereignisse lesbar, die in der und für die Gegenwart einer neuen Lektüre unterzogen ist. Der Untersuchung ästhetischer Verfasstheiten im Genre der TV-Kriegsserie steht deshalb eine Analyse jener diskursiven Bedingungen gegenüber, die im soziokulturellen Rahmen eine Kommunikationsfunktion der Kriegsserie erst hervorbringen. Dieser Band will deshalb auch keine Geschichte der TV-Kriegsserie erzählen, vielmehr konzentriert er sich auf spezifische Mechanismen der sinnlichen wie sinnhaften Erscheinung von Kriegsnarrativen im Kontext der Fernsehserie.

Der Inhalt
Krieg und Kultur.- Kollektiv und Krise.- Posthistoire und Performanz.- Trauma und Tabu.- Entgrenzung und Eindämmung.- Authentizität und Allegorie.
 
Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Medien- und Kommunikationswissenschaft
 
Der Autor

Dr. Ivo Ritzer ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Medienwissenschaftlichen Seminar der Universität Siegen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Film-, Theater-, und empirische Kulturwissenschaft der Universität Mainz sowie Lehrbeauftragter für Medien-, Bild- und Kulturtheorie an der Fachhochschule Mainz im Studiengang Mediendesign.

Keywords

Afghanistan Fernsehserie Irak Krieg Terrorismus Vietnam

Authors and affiliations

  1. 1.Universität MainzGermany

About the authors

Dr. Ivo Ritzer ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Medienwissenschaftlichen Seminar der Universität Siegen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Film-, Theater-, und empirische Kulturwissenschaft der Universität Mainz sowie Lehrbeauftragter für Medien-, Bild- und Kulturtheorie an der Fachhochschule Mainz im Studiengang Mediendesign.

Bibliographic information

  • Book Title Wie das Fernsehen den Krieg gewann
  • Book Subtitle Zur Medienästhetik des Krieges in der TV-Serie
  • Authors Ivo Ritzer
  • Series Title Serienkulturen: Analyse – Kritik – Bedeutung
  • Series Abbreviated Title Serienkulturen: Analyse – Kritik – Bedeutung
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-05920-0
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2015
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-05919-4
  • eBook ISBN 978-3-658-05920-0
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VIII, 181
  • Number of Illustrations 100 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Media Research
    Cultural Studies
    Media Sociology
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“… Ritzers Buch beeindruckt ... durch seine theoretischen Überlegungen. Nahezu jede derzeit aktuelle (medien-)kulturelle Theorie wird aufgerufen und kurz andiskutiert, alle möglichen Perspektiven bedacht, vielerlei Ebenen zusammengebrach ...” (Sven Grampp, in: MEDIENwissenschaft, Heft 1, 2019)