Advertisement

High Score & High Heels

Berufsbiografien von Frauen in der Games-Industrie

  • Sonja Ganguin
  • Anna Hoblitz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Sonja Ganguin, Anna Hoblitz
    Pages 1-25
  3. Sonja Ganguin, Anna Hoblitz
    Pages 27-219
  4. Sonja Ganguin, Anna Hoblitz
    Pages 285-286
  5. Back Matter
    Pages 287-304

About this book

Introduction

Der Games-Markt in Deutschland zählt ca. 26 Millionen Spielerinnen und Spieler. Obwohl in Deutschland somit fast jede dritte Person spielt und mittlerweile fast die Hälfte der Spieler weiblich ist, ist die Games-Industrie stark männerdominiert. Wie jedoch würden Frauen, die in der Computerspiel-Industrie Karriere machen oder gemacht haben, selbst ihren Beruf beschreiben? Bisher ist wenig über ihre Biografien, Karrieren, Einstellungen und Ansichten zur Branche bekannt. Um Antworten auf diese Fragen zu finden, wurden Experteninterviews mit Frauen geführt, die in der Games-Industrie arbeiten. Ziel der Experteninterviews war es, Entwicklungspfade sowie Chancen und Herausforderungen für Frauen in der Games-Branche aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten, um ein umfassendes Verständnis für die einzelnen Facetten zu erlangen.

Der Inhalt:

·       Frauen in der Games-Branche – Ein erster Einblick

·       Expertinnen-Gespräche

·       Frauen in der Games-Branche – eine vergleichende Analyse der Interviews

 

Die Zielgruppen:

·         Interessierte für Berufe in der Games-Branche

·         MedienwissenschaftlerInnen

·         SoziologInnen

·         ErziehungswissenschaftlerInnen

·         BildungswissenschaftlerInnen

Die Autorinnen
Dr. Sonja Ganguin
ist Professorin für „Medienkompetenz- und Aneignungsforschung“ an der Universität Leipzig.

Anna Hoblitz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medienwissenschaften an der Universität Paderborn.

Keywords

Computerspielindustrie Führungspositionen Gender Organisation

Authors and affiliations

  • Sonja Ganguin
    • 1
  • Anna Hoblitz
    • 2
  1. 1.Inst. f. für Kommunikations- u. MedienwissenschaftUniversität LeipzigLeipzigGermany
  2. 2.Fakultät für KulturwissenschaftUniversität PaderbornPaderbornGermany

Bibliographic information