Advertisement

Wille und Entwicklung

Problemfelder – Konzepte – Pädagogisch-psychologische Perspektiven

  • Thomas Hoffmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Thomas Hoffmann
    Pages 13-40
  3. Thomas Hoffmann
    Pages 41-115
  4. Thomas Hoffmann
    Pages 117-270
  5. Thomas Hoffmann
    Pages 271-392
  6. Thomas Hoffmann
    Pages 393-400
  7. Back Matter
    Pages 401-434

About this book

Introduction

Willenskonzepte in der Geistigbehindertenpädagogik und deren Bezugswissenschaften werden sowohl in ihren theoretischen Begründungen als auch im Kontext unterschiedlicher Willenspraktiken analysiert. Thomas Hoffmann geht von der These aus, dass für das pädagogische Verständnis der Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten von Menschen mit geistiger Behinderung die dynamischen Wechselbeziehungen von Denken und Wollen eine zentrale Rolle spielen. Das Problem der Willensentwicklung rückt damit ins Zentrum der theoretischen Auseinandersetzung um die strittige Frage, welche Ursachen und Bedingungen dem Phänomen geistiger Behinderung zugrunde liegen und wie Bildung und Erziehung darauf angemessen und sinnvoll antworten können. Ziel ist es, einen historischen und systematischen Überblick der unterschiedlichen Willenskonzepte in der Geistigbehindertenpädagogik und deren Bezugswissenschaften zu geben, um daraus entsprechende pädagogisch-psychologische Perspektiven zu gewinnen.

 

Der Inhalt

  • Neuropsychologie des Willens
  • Eine kurze Geschichte des Willens
  • Willenspraktiken
  • Kulturhistorische Theorie der Willensentwicklung

 

Die Zielgruppen

  • Lehrende und Studierende der Pädagogik und Psychologie
  • (Sonderschul-)LehrerInnen, PsychologInnen und HeilpädagogInnen (Geistigbehindertenpädagogik)

 

Der Autor

Thomas Hoffmann ist Akademischer Oberrat an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, Fakultät für Sonderpädagogik, Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung.

 

Keywords

Entwicklung Geistige Behinderung Psychologie Sonderpädagogik Wille

Authors and affiliations

  • Thomas Hoffmann
    • 1
  1. 1., Fakultät für SonderpädagogikPH LudwigsburgReutlingenGermany

Bibliographic information