Gewinngestaltung bei Innovationswettbewerben

Theoretische und praktische Betrachtung

  • Jürgen E. Wenger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. GRUNDLAGEN

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Jürgen Wenger
      Pages 3-19
    3. Jürgen Wenger
      Pages 20-34
  3. STAND DER FORSCHUNG

    1. Front Matter
      Pages 37-41
    2. Jürgen Wenger
      Pages 42-59
    3. Jürgen Wenger
      Pages 60-69
    4. Jürgen Wenger
      Pages 70-96
  4. FORSCHUNGSMETHODIK

    1. Front Matter
      Pages 97-101
    2. Jürgen Wenger
      Pages 102-104
    3. Jürgen Wenger
      Pages 105-111
    4. Jürgen Wenger
      Pages 112-117
    5. Jürgen Wenger
      Pages 118-124
    6. Jürgen Wenger
      Pages 125-128
  5. ERGEBNISSE

    1. Front Matter
      Pages 129-133
    2. Jürgen Wenger
      Pages 134-152
    3. Jürgen Wenger
      Pages 153-172
    4. Jürgen Wenger
      Pages 173-196
  6. ERKENNTNISSE

    1. Front Matter
      Pages 197-199

About this book

Introduction

In den letzten zehn Jahren haben sich die Anzahl von Innovationswettbewerben und der Wert der dabei angebotenen Gewinne bemerkenswert erhöht. Jürgen E. Wenger untersucht, wie Gewinne bei diesen Wettbewerben in der Praxis gestaltet werden. Anhand der Analyse von mehr als 150 Innovationswettbewerben arbeitet er heraus, welche Art von Gewinnen, in welcher Anzahl und mit welchem Wert unter welchen Bedingungen angeboten wird. In der Literatur beschriebene Gestaltungsempfehlungen werden dargestellt und deren Anwendung in der Praxis überprüft. Ein Zusammenhang mit der Teilnahmeentscheidung an Innovationswettbewerben wird hergestellt. Der Autor zeigt auf, dass die verfolgte Zielsetzung eine entscheidende Rolle für die Gestaltung eines Innovationswettbewerbes spielt und gibt Handlungsempfehlungen für die Gewinngestaltung bei zukünftigen Innovationswettbewerben.

 

Der Inhalt

·         Theoretischer Hintergrund zu Innovationswettbewerben und ihrer Gewinne

·         Einsatz von gemischten wissenschaftlichen Methoden

·         Aktuelle Praxis, statistische Zusammenhänge und qualitative Merkmale der Gestaltung von Gewinnen

·         Erkenntnisse für die Wissenschaft und die Praxis

 

Die Zielgruppen

·         Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Innovationsmanagement

·         Mitarbeiter aus Unternehmen, Behörden und NGOs aller Größen

 

Der Autor

Jürgen E. Wenger promovierte bei Prof. Dr. Kathrin M. Möslein an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Er forscht im Bereich Innovationsmanagement mit Schwerpunkt Gestaltung von Innovationswettbewerben.

 

Die Reihenherausgeber

Die Reihe Markt- und Unternehmensentwicklung / Markets and Organisations wird herausgegeben von Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot, Prof. Dr. Prof. h.c. Dr. h.c. Ralf Reichwald, Prof. Dr. Egon Franck und Prof. Dr. Kathrin M. Möslein.

Authors and affiliations

  • Jürgen E. Wenger
    • 1
  1. 1.HHLLeipzigGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-01870-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2013
  • Publisher Name Springer Gabler, Wiesbaden
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-01869-6
  • Online ISBN 978-3-658-01870-2
  • About this book