Verrechnungspreise

Grundlagen und Praxis

  • Roman Dawid
  • Klaus Dorner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Thomas Bittner
    Pages 85-135
  3. Thomas Bittner, Roman Dawid, Susann Metzner
    Pages 199-230
  4. Back Matter
    Pages 231-236

About this book

Introduction

Für multinationale Konzerne wie auch für international tätige Mittelständler haben sich Verrechnungspreise zu einem der wichtigsten steuerlichen Problem- wie auch Gestaltungsfelder entwickelt. Dieses Buch bietet einen strukturierten Überblick über einschlägige Rechtsgrundlagen, Methoden der Verrechnungspreisbestimmung, typische Konfliktfelder in steuerlichen Betriebsprüfungen sowie praktische Hilfestellung bei der Erstellung einer Verrechnungspreisdokumentation. Das Buch richtet sich vor allem an Geschäftsführer und Mitarbeiter in den Bereichen Steuern, Finanzen, und Controlling, die einen praxisorientieren Einstieg in die Verrechnungspreisthematik suchen.

Der Inhalt

Der Fremdvergleichsgrundsatz. - Analyse des Geschäftsmodells: Funktionen, Risiken und Transaktionsarten.- Verrechnungspreismethoden und ökonomische Analyse.- Fallbeispiele und typische Problemfelder in Betriebsprüfungen.-Erstellung einer Verrechnungspreisdokumentation.- Überblick der Rechtsgrundlagen

Die Zielgruppen

Geschäftführer und CFOs

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Steuern, Finanzen und Controlling

Dozenten und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Controlling an Universitäten, Hochschulen und Weiterbildungsinstitutionen

Herausgeber und Autoren

Dr. Roman Dawid und Dr. Klaus Dorner (Hrsg.) sowie Dr. Thomas Bittner, Claar Buurman, Susann Metzner und Daniel Schwerdt sind Spezialisten für Verrechnungspreise bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche.

Keywords

Betriebsprüfung Bilanzierung Funktionsverlagerung Internationale Verrechnungspreise Steuerplanung Verrechnungspreisdokumentation Verrechnungspreismethoden

Editors and affiliations

  • Roman Dawid
    • 1
  • Klaus Dorner
    • 2
  1. 1.FrankfurtGermany
  2. 2.HamburgGermany

Bibliographic information