Advertisement

© 2013

Solidarität in der Krise

Gesellschaftliche, soziale und individuelle Voraussetzungen solidarischer Praxis

  • Lucie Billmann
  • Josef Held
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Solidarität in der gesellschaftlichen Krise

  3. Die Krise der Solidarität

  4. Solidarische Praxis

    1. Front Matter
      Pages 297-297
    2. Martin Allespach
      Pages 299-317
    3. Sybille Stamm
      Pages 319-326

About this book

Introduction

Ausgangspunkt ist die aktuelle Frage nach dem solidarischen Handeln als einem Aspekt der Lebensführung. Solidarität in der Krise wird hier in seiner doppelten Bedeutung verstanden – zum einen, welche Rolle Solidarität in der gesellschaftlichen Krise spielt und zum anderen, ob sich solidarisches Handeln selbst in der Krise befindet.

Die gesellschaftliche Krise bringt vielfältige Effekte auf unterschiedlichen Ebenen mit sich, die den sozialen Zusammenhalt gefährden. Lucie Billmann und Josef Held gehen davon aus, dass „solidarisches Handeln“ im Zuge dieser multiplen Krise von entscheidender Bedeutung ist: im Bewältigungsprozess der Krisenfolgen und in Bezug auf die Entwicklung einer solidarischen Praxis – in den Gewerkschaften, in sozialen Bewegungen, in nachbarschaftlichen Netzwerken, mit den europäischen Nachbarn etc.

In den Beiträgen wird deutlich, dass solidarisches Handeln als eine soziale Dimension zu begreifen ist, die nicht per se vorhanden ist, sondern in den verschiedenen Zusammenhängen immer wieder hergestellt werden muss.

 

Der Inhalt

·        Solidarität im Zusammenhang mit verschiedenen Aspekten der gesellschaftlichen Krise

·        Formen solidarischen Handelns

·        Beispiele solidarischer Praxis

 

 

Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der Soziologie und Erziehungswissenschaften

·        Betriebsräte und GewerkschafterInnen

·        Aktive in sozialen Bewegungen


 

 

Die HerausgeberInnen

Dipl. päd. Lucie Billmann promoviert am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Marburg.
Prof. Dr. Dr.h.c. Josef Held leitet die Tübinger Forschungsgruppe am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen mit dem Schwerpunkt subjektwissenschaftliche Forschung.

Keywords

Krise Solidarität junge Menschen

Editors and affiliations

  • Lucie Billmann
    • 1
  • Josef Held
    • 2
  1. 1.TübingenGermany
  2. 2.TübingenGermany

About the editors

Prof. Dr. Dr.h.c. Josef Held leitet die Tübinger Forschungsgruppe am Institut für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt subjektwissenschaftliche Forschung; Dipl päd. Lucie Billmann promoviert am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.

Bibliographic information

  • Book Title Solidarität in der Krise
  • Book Subtitle Gesellschaftliche, soziale und individuelle Voraussetzungen solidarischer Praxis
  • Editors Lucie Billmann
    Josef Held
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-00912-0
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2013
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-00911-3
  • eBook ISBN 978-3-658-00912-0
  • Edition Number 1
  • Number of Pages IX, 365
  • Number of Illustrations 5 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Social Sciences, general
  • Buy this book on publisher's site