Das ökonomische Dilemma der Medienproduktion

Eine institutionentheoretische Betrachtung

  • Regina Schnellmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Regina Schnellmann
    Pages 9-27
  3. Regina Schnellmann
    Pages 29-71
  4. Regina Schnellmann
    Pages 73-189
  5. Regina Schnellmann
    Pages 191-215
  6. Regina Schnellmann
    Pages 217-240
  7. Back Matter
    Pages 7-7

About this book

Introduction

In medienökonomischen Lehrbüchern findet sich gelegentlich der Verweis auf die Kostenkrankheit der Kulturproduktion. Sehr viel weiter als bis zum Befund, dass diese Kostenkrankheit auch für Medien gilt, reicht es aus medienökonomischer Perspektive nur selten. Regina Schnellmann untersucht das von Baumol und Bowen 1966 beschriebene ‚Ökonomische Dilemma der Kulturproduktion‘ vor dem Hintergrund aktueller institutionen- und kulturökonomischer Ansätze sowie des soziologischen Institutionalismus. Medienleistungen werden dabei in Abhängigkeit von der Medieninstitutionalisierung beschrieben. Fragen nach dem ökonomischen Dilemma der Medienproduktion, den Auswirkungen gesteigerter Produktivität für den Medienunternehmer sowie für normative publizistische Werte und Ziele werden in Verbindung von ausgewählten Thesen zu Kunst und Kultur von Bourdieu mit Theorieansätzen der Kultur- und Medienökonomie beantwortet.

 

 

Der Inhalt

 

·        Institutionenökonomie

·        Medienökonomie

·        Medienproduktion

 

 

Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der Medien- und Kommunikationswissenschaften

 

 

Die Autorin

Regina Schnellmann ist Absolventin der Paris Lodron-Universität Salzburg.

·        Institutionenökonomie

·        Medienökonomie

·        Medienproduktion

 

 

Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der Medien- und Kommunikationswissenschaften

 

 

Die Autorin

Regina Schnellmann ist Absolventin der Paris Lodron-Universität Salzburg.

Keywords

Institutionenökonomie Medienproduktion

Authors and affiliations

  • Regina Schnellmann
    • 1
  1. 1.Paris Lodron Universität SalzburgSalzburgAustria

Bibliographic information