Advertisement

© 2014

Gesundheitswesen für Praktiker

System, Akteure, Perspektiven

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Volker Penter, Boris Augurzky
    Pages 1-4
  3. Volker Penter, Boris Augurzky
    Pages 5-32
  4. Volker Penter, Boris Augurzky
    Pages 33-48
  5. Volker Penter, Boris Augurzky
    Pages 49-153
  6. Volker Penter, Boris Augurzky
    Pages 155-182
  7. Volker Penter, Boris Augurzky
    Pages 183-199
  8. Volker Penter, Boris Augurzky
    Pages 201-212
  9. Back Matter
    Pages 213-217

About this book

Introduction

Gesundheitswesen für Praktiker

 

Über kaum einen anderen Bereich der Gesellschaft wird so viel diskutiert wie über das Gesundheitswesen. Fast fünf Millionen Menschen arbeiten im Gesundheitswesen, fast 300 Milliarden Euro werden jährlich in dieser Branche ausgegeben. Gleichzeitig verstehen wir oft nur wenig von seiner Komplexität. Wer weiß schon so genau, warum in Deutschland pro Einwohner nur etwa die Hälfte für Gesundheit ausgegeben wird wie in den USA, gleichzeitig aber die Deutschen doppelt so oft zum Arzt gehen wie die US-Amerikaner? Warum existieren in Deutschland so viele Kliniken? Warum werden Privatpatienten bei der Terminvergabe oft bevorzugt? Wieso herrscht Ärztemangel, obwohl Deutschland fast 450.000 Ärzte hat? Warum gibt es heute nur noch ein Zehntel so viele Krankenkassen wie vor 30 Jahren? Und warum gibt es ständig Gesundheitsreformen? Dieses Buch gibt Antworten. Der Leser erhält systematisches Wissen über die Organisation des Gesundheitswesens. Das Buch vermittelt eine aktuelle Sicht. Umfangreich wurden statistisches Material und viele persönliche Erfahrungen der Autoren verarbeitet.

 

Der Inhalt:

  • Überblick über das Gesundheitswesen
  • Besonderheiten des Patienten als Nachfrager
  • Anbieter von Gesundheitsleistungen und deren Perspektiven
  • Vielfalt der Kostenträger
  • Wichtige Regulatoren und Reformen

 

Die Zielgruppe:

Patienten, Ärzte, Pflegekräfte, Gesundheitsmanager, Verbandsvertreter und Gesundheitspolitiker.

 

Die Autoren:

Professor Dr. Volker Penter ist Leiter Health Care der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin.

Dr. Boris Augurzky ist Leiter des Kompetenzbereichs Gesundheit beim Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI), Essen.

Keywords

Demografie Gesundheitsfonds Krankenhäuser Krankenkasse Krankenversicherung Ärzte

Authors and affiliations

  1. 1.KPMG AG WirtschaftsprüfungsgesellschaftBerlinGermany
  2. 2.Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung e. V.EssenGermany

About the authors

Dr. Boris Augurzky ist seit August 2003 als Kompetenzbereichsleiter am RWI Essen tätig. Seine Forschungsinteressen liegen auf angewandten ökonometrischen Fragestellungen im Bereich der Gesundheitsökonomie. Schwerpunkte liegen auf dem stationären Gesundheitssektor, auf Fragen zur Reformierung des Gesundheitssystems und auf der Evaluation von Politikmaßnahmen. Unter anderem ist er Autor des Krankenhaus Rating Reports sowie des Reha und Pflegeheim Rating Reports. Seit 2007 ist er zusätzlich Geschäftsführer der Institute for Health Care Business (HCB) GmbH, einer gemeinsamen Ausgründung des RWI Essen, der ADMED GmbH und HPS Research. Professor Dr. Volker Penter ist Leiter Health Care der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin; umfangreiche Erfahrungen in Prüfung und Beratung von Gesundheitseinrichtungen; Honorarprofessor an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden; Dozent im Bereich Gesundheitsökonomie und Medizin an der Dresden International University.

Bibliographic information

Reviews

Aus den Rezensionen:

 

“... eine hilfreiche Lektüre für jeden, der im Gesundheitswesen aktiv ist und sich die Zuständigkeiten und Abläufe vergegenwärtigen will. Spannend zu lesen ...“ (in: Gesundheit und Gesellschaft, Jg. 18, Heft 2, 2015)