Advertisement

Krebsatlas der Bundesrepublik Deutschland / Cancer Atlas of the Federal Republic of Germany

Krebssterblichkeit in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland 1955–1975 / Cancer Mortality in the States of the Federal Republic of Germany 1955–1975

  • Rainer Frentzel-Beyme
  • Rudolf Leutner
  • Gustav Wagner
  • Hans Wiebelt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-viii
  2. Rainer Frentzel-Beyme, Rudolf Leutner, Gustav Wagner, Hans Wiebelt
    Pages 1-9
  3. Rainer Frentzel-Beyme, Rudolf Leutner, Gustav Wagner, Hans Wiebelt
    Pages 10-17
  4. Rainer Frentzel-Beyme, Rudolf Leutner, Gustav Wagner, Hans Wiebelt
    Pages 18-25
  5. Rainer Frentzel-Beyme, Rudolf Leutner, Gustav Wagner, Hans Wiebelt
    Pages 26-31
  6. Rainer Frentzel-Beyme, Rudolf Leutner, Gustav Wagner, Hans Wiebelt
    Pages 32-39
  7. Rainer Frentzel-Beyme, Rudolf Leutner, Gustav Wagner, Hans Wiebelt
    Pages 40-47
  8. Rainer Frentzel-Beyme, Rudolf Leutner, Gustav Wagner, Hans Wiebelt
    Pages 48-53
  9. Rainer Frentzel-Beyme, Rudolf Leutner, Gustav Wagner, Hans Wiebelt
    Pages 54-65
  10. Rainer Frentzel-Beyme, Rudolf Leutner, Gustav Wagner, Hans Wiebelt
    Pages 66-69
  11. Back Matter
    Pages 70-72

About this book

Introduction

Der Krebsatlas entstand aus dem Versuch einer einheitlichen Darstellung der Krebsmortalität in der Bundesrepublik und in den Bundesländern, womit zwei Ziele verfolgt wurden: Einmal sollte eine Übersicht gewonnen werden, in welchen Gegenden der Bundesrepublik sich Unterschiede des Spektrums an Krebskrank­ heiten erkennen lassen und in welche Richtung sich eine epide­ miologische Forschung - bei den augenblicklich begrenzten Ressourcen - hinsichtlich der Umweltrisikoforschung vorrangig orientieren sollte. Daß für sinnvolle Analysen mit epidemiologischen Methoden ein direkter Bevölkerungsbezug und darüber hinaus eine sehr viel differenziertere Auswertung von deskriptiven Daten notwendig würden, war dabei von vornherein klar. Die Bemühungen um die kreisweise aufgeschlüsselten Daten, die seit 1975 von allen Statistischen Landesämtern angefordert wurden, ergaben jedoch ein so schlechtes Resultat (nur drei von elf Landesämtern sahen sich in der Lage, die Sterblichkeits-Urdaten auf Magnetband zur Verfügung zu stellen), daß zunächst die Analyse von Aggregatda­ ten nach ganzen Bundesländern vorgenommen wurde. Das zweite Ziel der Publikation dieses Resultates der Analyse soll daher sein, Hinweise auf die "Problemgebiete" zu geben, die sich bereits in den vorliegenden Karten andeuten. Damit sollte sowohl mehr Interesse als auch stärkere und vor allem verständnisvollere Unterstützung bei dem Vorhaben gewonnen werden, die mit viel Intensität und bundesweit vergleichbar erhobenen Daten für die Forschung nutzbar zu machen.

Keywords

Deutschland Epidemiologie Geomedizin Krebs Mortalität Prävention cancer

Authors and affiliations

  • Rainer Frentzel-Beyme
    • 1
  • Rudolf Leutner
    • 2
  • Gustav Wagner
    • 3
  • Hans Wiebelt
    • 1
  1. 1.Institut für Dokumentation, Information und StatistikDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergDeutschland
  2. 2.Statistisches Bundesamt WiesbadenWiesbadenDeutschland
  3. 3.Information und Statistik Deutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-96534-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1979
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-96535-7
  • Online ISBN 978-3-642-96534-0
  • Buy this book on publisher's site