Advertisement

Ethik in der Psychiatrie

Wertebegründung — Wertedurchsetzung

  • Walter Pöldinger
  • Wolfgang Wagner
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Zum „Mythos Pinel“

    1. Pierre Pichot
      Pages 1-5
  3. Eröffnung

    1. Werner Stauffacher
      Pages 7-8
  4. Wertebegründung

  5. Werteprinzipien

  6. Wertedurchsetzung

    1. Front Matter
      Pages 125-125
    2. Christian Reimer
      Pages 127-147
    3. Eduard Seidler
      Pages 168-174
    4. Peter Buchheim
      Pages 190-205
    5. Asmus Finzen
      Pages 206-215
  7. Psychiatrische Ethik — Resümee und Ausblick

    1. Front Matter
      Pages 225-225
    2. Walter Pöldinger, Wolfgang Wagner
      Pages 227-237

About this book

Introduction

Der Medizin des ausklingenden 20. Jahrhunderts - insbesondere im Bereich der Nervenheilkunde - stellen sich verstärkt Fragen nach dem Selbstbestimmungsrecht und der Würde des Patienten, nach den wachsenden Konflikten im Umgang mit Not, Schmerz und Krise, nach der Autorität des Therapeuten, aber auch nach den Grenzen des wissenschaftlichen FortschritÄs. Nirgendwo sind die diagnostischen Kriterien subjektiver, die Ermessungsspielräume weiter, die Grenzen zwischen gesund und krank fließender als in der Psychiatrie. Hier befindet sich der behandelnde Arzt in einem besonders starken Spannungsfeld zwischen individueller und sozialer Verantwortlichkeit, die Verletzlichkeit des Kranken in der ganzen Tie+ÄBseines Menschseins ist hier größer als in irgendeinem anderen medizinischen Bereich. Zwangshospitalisierung und Zwangsbehandlung sind extreme, aber bezeichnende Beispiele für die TrÄgweite der ethischen Probleme dieses Fachgebietes. In den Beiträgen dieses Bandes werden ethische Themenbereiche nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt. Untersucht wird sowohl die Rolle der Anthropologie und Metaphysik für die Herleitung ethischer Werte, die medizinethischen Prinzipien in ihrem Wandel als auch die praktischen Probleme, die sich dem Verantwortlichen in der täglichen Praxis stellen. Somit bietet das Buch eine umfassende Gesamtinformation und wichtige Grundlage für den notwendigen Dialog über ethische Probleme in der Psychiatrie.

Keywords

Autonomie Familientherapie Individuation Intervention Nachschlagewerk Nervenheilkunde Pharmakologie Psychiatrie Psychotherapie Zwang Zwangsbehandlung psychiatrisch-ethische Fragen Ärztliche Ethik

Editors and affiliations

  • Walter Pöldinger
    • 1
  • Wolfgang Wagner
    • 2
  1. 1.Psychiatrischen UniversitätsklinikBaselSwitzerland
  2. 2.DUPHAR PHARMA GMBH & Co. KG.Hannover 1Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-93487-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-53942-1
  • Online ISBN 978-3-642-93487-2
  • Buy this book on publisher's site