Einführung in die Praktische Pharmazie für Apothekerpraktikanten

  • Johannes Arends

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IV
  2. Johannes Arends
    Pages 1-3
  3. Johannes Arends
    Pages 4-48
  4. Johannes Arends
    Pages 48-217
  5. Johannes Arends
    Pages 217-219
  6. Johannes Arends
    Pages 219-248
  7. Back Matter
    Pages 249-260

About this book

Introduction

Zum Vetlständnis der praktischen Pharmazie im allgemeinen und der Angewandten Pharmazie, der sogenannten Galenik, im besonderen dient dem zukünftigen Apotheker in seiner Praktikanten- und Studienzeit die Ausbildung in den Hilfswissenschaften Botanik, Pharmakognosie, Chemie und Physik. Von ihnen werden in diesem Buch nur die Schulkenntnisse vorausgesetzt. Um ein gutes Verständnis für die bei den pharmazeutischen Arbeiten in Frage kommenden Vorgänge zu vermitteln, mußten also die fur den Berufsanfänger notwendigen, weitergehenden Erläuterungen ein­ geflochten werden. Für das chemisch-physikalische Verstehen besonders wichtige Begriffe, wie z. B. Osmose und Dialyse, wurden unter Berück­ sichtigung der pharmazeutischen Praxis in besonderen Kapiteln behan­ delt. Auch einige in der Apotheke häufig wiederkehrende Arbeiten, wie Fil­ trieren, Zerkleinern, Trocknen, werden gesondert besprochen, im übrigen aber findet man die pharmazeutischen Tätigkeiten bei den einzelnen Arzneiformen abgehandelt, das Mischen also bei Pulvern, Salben, Lösun­ gen, das Abpressen bei Tinkturen usw. Allgemeine Anweisungen, die erfahrungsgemäß wenig beachtet werden, sind auf das Notwendigste be­ schränkt worden; nach Möglichkeit wurde immer die Praxis zur Erläute­ rung herangezogen.

Keywords

Chemie Galenik Pharmakognosie Pharmazie

Authors and affiliations

  • Johannes Arends
    • 1
  1. 1.Wanne-EickelDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-92693-8
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1957
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-92694-5
  • Online ISBN 978-3-642-92693-8
  • About this book