Advertisement

Tumormarker

Aktuelle Aspekte und klinische Relevanz

  • Gerhard Wüst
Conference proceedings

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Monoklonale Antikörper in der Diagnostik und Therapie maligner Tumoren

  3. Die Immunchemie der neuen Kohlenhydrat-Tumormarker

    1. G. Uhlenbruck, F.-G. Hanisch, C. Dienst
      Pages 8-13
  4. Tumormarker in der diagnostischen Routine — Immunhistopathologie

  5. Gastrointestinale Tumoren

    1. A. Quentmeier, P. Schlag, H. P. Geisen, H. Schmidt-Gayk
      Pages 20-27
    2. Mariasilva Tommasi, B. Fantappiè, C. Fucini, G. Malatantis
      Pages 28-34
    3. Sabine von Kleist, P. Back, A. Hohneck
      Pages 35-39
    4. R. Lamerz, P. Stieber, A. Fateh-Moghadam
      Pages 51-57
    5. Chr. Wittekind, R. Kirchner, S. von Kleist
      Pages 58-59
    6. W. Sasse, J. Jackowski
      Pages 60-61
    7. M. Lorenz, F. D. Maul, C. Hottenrott, R. P. Baum, I. Sieper, M. Reimann-Kirkowa
      Pages 62-64
    8. U. Brenner, L. Herbertz, J. M. Müller, H. Reinauer, M. Walter, O. Besant
      Pages 67-68
    9. A. Knuth, O. Klein, R. Moll, A. Garbe, W. Dippold, K. H. Meyer zum Büschenfelde
      Pages 69-70
    10. W. Fischbach, W. Borutta, J. Mössner, W. Koch
      Pages 71-72
    11. G. Heidl, E. Grundmann, G. Zwadlo, Th. Grüter, C. Sorg, S. Düchting et al.
      Pages 73-74
  6. Bronchialkarzinom

    1. K. Havemann, R. Holle, G. Jaques, C. Gropp, N. Victor, P. Drings et al.
      Pages 84-94
    2. Giuseppe De Angelis, A. Cipri, C. Maccone, F. Pau, F. Pigorini, F. Salvati
      Pages 95-104
    3. Edward H. Cooper, T. A. W. Splinter, J. Pritchard, D. A. Brown
      Pages 105-108
    4. R. Lamerz, J. Mezger, A. L. Gerbes
      Pages 109-117
    5. U. Blum, M. Lorenz, D. Drahovsky, F. D. Maul, P. Kaltwasser, M. Jackisch
      Pages 118-120
    6. N. Dahlmann, R. Pompecki, P. Thomsen
      Pages 121-122
    7. B. Winterberg, A. M. Wasylewski, Th. Hossdorf, K. Hengst, G. Niederlein, H. Vetter et al.
      Pages 127-128
    8. Th. Schultek, J. Braun, A. Florenz, W. G. Wood
      Pages 129-129
    9. W. Ebert, L. Heger, K. W. Kayser, P. Drings
      Pages 130-131
    10. W. Hiddemann, H. J. Kleinemeier, D. B. von Bassewitz
      Pages 132-132
  7. Gynäkologische Tumoren

    1. W. Jäger, L. Wildt, P. Braun, G. Leyendecker
      Pages 158-162
    2. W. Meier, P. Stieber, A. Fateh-Moghadam, W. Eiermann
      Pages 163-163
    3. H. G. Schleich, R. Schmidt, I. Hofmann, F. Melchert, W. Wiest
      Pages 164-165
    4. R. Tonfeld-Bosdorf, P. Schmidt-Rhode, K. D. Schulz, A. Bosdorf, G. Sturm, H. Prinz
      Pages 166-168
  8. Mammakarzinom

    1. D. Y. Wang, B. S. Thomas, J. W. Moore, R. D. Rubens, R. R. Millis
      Pages 171-173
    2. Hans-Jürgen Staab, M. Zwirner, L. M. Ahlemann, F. A. Anderer
      Pages 174-181
    3. A. van Dalen, J. M. G. Bonfrer, H. Dupree, K. J. Heering, D. L. van der Linde, W. J. Nooijen
      Pages 182-185
    4. P. Schmidt-Rhode, G. Sturm, K.-D. Schulz, T. Bauer, A. Frick
      Pages 186-197

About these proceedings

Introduction

Tumormarker gewinnen durch neue Entwicklungen in Klinik, Immunologie, Immunhisto­ chemie und Biochemie in zunehmendem Maße an praktischer Bedeutung für die Verlaufs­ beobachtung maligner Tumoren nach Therapie (monitoring), aber auch für die Diagnose und Prognose eines Karzinoms. Das vorliegende Buch enthält die Ergebnisse eines internationalen, interdisziplinären Symposiums über aktuelle Aspekte und klinische Relevanz von Tumormarkern, das am 29. und 30. November 1985 in Münster/Westfalen stattfand. Das Ziel der Tagung bestand darin, den Stand der Tumormarkerforschung und ihrer Anwendung in Praxis und Klinik zu reflektieren. 30 Hauptvorträge namhafter Forscher unterrichteten über die neu esten Ergebnisse der Tumormarkerdiagnostik. Dabei wurden alle wichtigen und häufigen Tumoren abgehandelt: gastrointestinale Tumoren, Bronchialkarzinom, gynäkologische Tumoren, Mammakarzinom, urologische Tumoren, malignes Melanom, Schilddrüsenkarzi­ nom usw. Die Kurzwiedergabe von 65 freien Vorträgen ergänzten das klinische Spektrum der oben genannten Tumoren und ließen genügend Raum auch für wissenschaftliche Ergebnisse auf experimenteller Ebene. Wie ein roter Faden zieht sich durch das Programm die immer wiederkehrende Frage nach Sensitivität und Spezifität unserer Testmethoden. Bedeutende Fortschritte in dieser Richtung sind in neuester Zeit durch die Verwendung monoklonaler Antikörper zu verzeichnen. Auf wachsendes Interesse stoßen die "Marker der neuen Generation", von denen in rascher Folge immer mehr in die Klinik eingeführt werden. Meist wird ihnen eine Organspezifität zugeschrieben. Es bleibt weiteren kritischen Untersuchungen vorbehalten, die vielfach postulierte Organ-Tumorspezifität dieser Marker unter Beweis zu stellen. Münster, im August 1986 Gerhard Wüst Danksagungen Für seine einleitenden Worte zum Tumormarker-Symposium in Münster danke ich dem Dekan der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität, Herrn Prof. Dr.

Keywords

Bronchialkarzinom Diagnostik Karzinom Mammakarzinom Tumormarker

Editors and affiliations

  • Gerhard Wüst
    • 1
  1. 1.Abteilung AMed. UniversitätsklinikMünster/WestfalenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-88539-6
  • Copyright Information Steinkopff-Verlag Darmstadt 1987
  • Publisher Name Steinkopff, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-88540-2
  • Online ISBN 978-3-642-88539-6
  • Buy this book on publisher's site