Die Welt der Parasiten

Zur Naturgeschichte des Schmarotzertums

  • Günther Osche

Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 87)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-VIII
  2. Günther Osche
    Pages 1-13
  3. Günther Osche
    Pages 13-15
  4. Günther Osche
    Pages 46-49
  5. Günther Osche
    Pages 50-67
  6. Günther Osche
    Pages 67-91
  7. Günther Osche
    Pages 92-100
  8. Günther Osche
    Pages 100-108
  9. Günther Osche
    Pages 108-116
  10. Günther Osche
    Pages 116-151
  11. Günther Osche
    Pages 151-151
  12. Back Matter
    Pages 152-159

About this book

Introduction

Wenn es Tiere gibt, mit denen der Mensch nichts zu tun haben will, ja bei deren bloßen Erwähnung er schon die Nase rümpft, dann sind es die Schmarotzer, die Parasiten. Er sieht in ihnen ver­ ständlicherweise Feinde und Krankheitserreger, die ihn selbst, seine Haustiere und seine Kulturpflanzen befallen, Seuchen her­ vorrufen, ja den Tod bringen können. Seine eigenen Moral­ begriffe auf sie anwendend, verachtet er diese Organismen, die sich "heimtückisch" und "auf Kosten" anderer ernähren und vermehren und bezeichnet sie als "Un-tiere", eben als "Un­ geziefer". Da die Schmarotzer obendrein meist nicht gerade schön sind, ja all dieses "Gewürm" vielfach degeneriert wirkt, scheint es wenig Gründe dafür zu geben, sich mit Parasiten zu befassen, es sei denn, um Methoden und Mittel zu finden, sich vor diesen Plagegeistern zu schützen oder sie zu vernichten. In der Tat ist es eine große Aufgabe der medizinischen Parasitologie und Schäd­ lingsbekämpfung, dieser Forderung gerecht zu werden. Der Zoologe freilich, den die Lebewesen in all ihren Erschei­ nungsformen interessieren und der weiß, daß uns eine unschein­ bare Fliege unter Umständen mehr über grundlegende Fragen der Biologie verraten kann, als der bunteste Schmetterling, betrachtet auch die Schmarotzer mit anderen Augen. Er sieht in ihnen Organis­ men mit einer meist hochspezialisierten Lebensweise, mit einer Fülle bewundernswerter Anpassungen, die in einer langen stammes­ geschichtlichen Entwicklung erworben worden sind, und er ver­ sucht auf den verschiedensten Wegen Einblicke in diese eigene " Welt der Schmarotzer" zu gewinnen.

Keywords

Biologie Fische Fortpflanzung Leben Parasiten Pflanze Tiere Umwelt Wasser Wirbellose Wirbeltiere

Authors and affiliations

  • Günther Osche
    • 1
  1. 1.Universität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-86396-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1966
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-03691-3
  • Online ISBN 978-3-642-86396-7
  • Series Print ISSN 0083-5846
  • About this book