Angeborene Herzfehler

Auskultation · Phonokardiographie Differentialdiagnose

  • Dieter Michel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Allgemeiner Teil

  3. Spezieller Teil

    1. Dieter Michel
      Pages 15-29
    2. Dieter Michel
      Pages 29-31
    3. Dieter Michel
      Pages 31-48
    4. Dieter Michel
      Pages 48-51
    5. Dieter Michel
      Pages 88-90
    6. Dieter Michel
      Pages 92-94
    7. Dieter Michel
      Pages 94-97
    8. Dieter Michel
      Pages 124-145
    9. Dieter Michel
      Pages 145-152
    10. Dieter Michel
      Pages 152-156
    11. Dieter Michel
      Pages 156-163
    12. Dieter Michel
      Pages 165-165

About this book

Introduction

Die Operation angeborener und erworbener Herzfehler hat zur Voraussetzung, daß bei der internistischen Voruntersuchung die Diagnose des Herzfehlers und seiner hämodynamischen Auswirkungen so exakt und umfassend wie möglich gestellt wird. Hierfür hat neben dem Herzkatheterismus und der Angiokardio­ graphie auch die Phonokardiographie eine immer zunehmende Bedeutung ge­ wonnen. Der Vergleich dieser kardiologischen Untersuchungsmethoden mitein­ ander und die Kontrolle der erhobenen Befunde durch die Operation haben ge­ zeigt, daß die Registrierung und moderne Auswertung der Herzschallphänomene für sich bereits weitgehende diagnostische Schlüsse erlauben, wie sie mittels der klassischen Auskultation allein nicht zu gewinnen waren. Insbesondere bei den häufig vorkommenden und nicht mit komplexen Fehlbildungen einhergehenden Anomalien ermöglicht es schon die Phonokardiographie allein oder in Kombination mit den üblichen klinischen Untersuchungsmethoden, oft nicht nur die Diagnose mit großer Sicherheit zu stellen, sondern auch die hämodynamische Situation (geringe oder starke Volumen belastung, vasculäre Widerstandserhöhung, Ausmaß von Stenosen) abzuschätzen. Gerade die genaue zeitliche Zuordnung von Ge­ räuschen, Spaltung von Herztönen, Auftreten von Extratönen erleichtert die Diagnose ganz erheblich. Als Ergänzung und Erweiterung der Auskultation ist die Herzschallregistrierung aber nicht nur für die präoperative Diagnostik, son­ dern auch für die kardiologische Diagnostik ganz allgemein von zunehmender Bedeutung geworden. Sie wird daher nicht nur für den Internisten, sondern auch für den praktischen Arzt zu einer immer unentbehrlicher werdenden Unter­ suchungsmethode werden. Auch der Student muß bereits mit der Anwendung dieser Methode eingehend bekannt gemacht werden. Ich begrüße es daher, daß Prof.

Keywords

Anatomie Aneurysma Arterie Diagnose Diagnostik Differentialdiagnostik Dilatation Herzfehler Herzkatheter Untersuchung angeborene Herzfehler kardiologische Diagnostik

Authors and affiliations

  • Dieter Michel
    • 1
  1. 1.Universität MünchenMünchenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-85598-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1964
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-85599-3
  • Online ISBN 978-3-642-85598-6
  • About this book