Passivrauchen und Lungenkrebs

Methoden zum Kausalitätsnachweis sowie zur Bestimmung und Validierung der Exposition

  • Heinz Letzel

Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 69)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Heinz Letzel
    Pages 1-5
  3. Heinz Letzel
    Pages 95-169
  4. Heinz Letzel
    Pages 170-181
  5. Heinz Letzel
    Pages 182-184
  6. Heinz Letzel
    Pages 193-203
  7. Heinz Letzel
    Pages 204-208

About this book

Introduction

Die Untersuchung des möglichen Zusammenhanges zwischen Passivrauchen und Lungenkrebs ist ein Beispiel für aktuelle epidemiologische Fragestellungen, bei denen es um die Erforschung der Krankheitsverursachung durch niedrige Risiken geht. Die in diesem Buch vorgelegten Untersuchungen zum Thema Passivrauchen und Lungenkrebs sollen als Vorbedingungen für künftige epidemiologische Studien einen Beitrag zur validen Erfassung der Belastung durch Passivrauchen leisten. Die Studie basiert auf Personenbefragungen. Es wurde eine klassifikatorische und eine quantitative Bestimmungsmethode für die Belastung durch Passivrauchen entwickelt, praktisch erprobt und über die Messung von Kotidin im Urin validiert. Zur konsensfähigen Klärung der Frage der Lungenkrebsverursachung durch Passivrauchen sind weitere epidemiologische Untersuchungen erforderlich. Die hier vorgelegten Untersuchungen zeigen Wege in Richtung auf eine validierte quantitative Erfassung der Exposition durch Passivrauchen.

Keywords

Bevölkerung Epidemiologie Ergebnis Kausalität Radiologieinformationssystem

Authors and affiliations

  • Heinz Letzel
    • 1
  1. 1.STATICONMedizinische Forschungsgesellschaft mbHPlaneggDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-83624-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-50393-4
  • Online ISBN 978-3-642-83624-4
  • Series Print ISSN 0342-4103
  • About this book