Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Einleitung

    1. D. Seidel
      Pages 1-3
  3. Grundlagen

  4. Pathobiochemie

    1. Front Matter
      Pages 63-63
    2. W. Creutzfeldt
      Pages 98-116
    3. A. K. Walli, D. Seidel
      Pages 133-142
  5. Pharmakotherapie und Leber

About these proceedings

Introduction

D. Seidel Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Kollegen! Der Inhalt und die Gestaltung sowie die Geschichte der vergangenen Merck-Symposien erklaren ihre Philosophie und Ziele: die Diskus­ sion ausgewahlter Kapitel der Pathobiochemie einem Kreis von Interessierten und Spezialisten in angenehmer Umgebung zu ermog­ lichen. Der Merck-Stiftung sei hierflir gedankt. In ihrem Vorwort des tiberaus wertvollen und viel beachteten Lehr­ buchs der Pathobiochemie schreiben die Herausgeber Karlson, Gerok und Gross: "Die Pathobiochemie ist die Lehre von den Storungen in den bio­ chemischen Ablaufen im menschlichen Organismus. Durch die Fort­ schritte der Biochemie in den letzten Jahrzehnten wurden manche Krankheiten als molekulare Krankheiten erkannt: wir konnen ihre Ursachen bis in das molekulare Geschehen hinein verfolgen. Bei vielen anderen Krankheiten mUssen wir uns heute damit begnUgen, die biochemischen Storungen zu beschreiben; aber daraus allein ergeben sich oft wertvolle Hinweise fUr Diagnostik und Therapie. " Das sinnvolle und befruchtende Gesprach tiber ein pathobiochemi­ sches Thema setzt das Zusammenwirken verschiedener wissenschaft­ licher Disziplinen voraus. Nur durch die kritische WUrdigung und PrUfung von Einzelaspekten und Erkenntnissen kann sich das um­ fassende Bild ergeben. Wir wissen heute langst, daB die Patho­ biochemie zu vielfaltig ist, als daB sie ein "KUnstler" (Wissen­ schaftler) allein zu malen vermochte. Die an der Krankheit orien­ tierte klinische Forschung ist mUhsam, aber durchaus reizvoll und fasziniert Neugierige unvergleichlich; sie verdient Zuwendung und viel mehr UnterstUtzung als ihr vielerorts und hierzulande gewahrt wird.

Keywords

Biochemie Diagnostik Funktionsdiagnostik Leber Pathobiochemie

Editors and affiliations

  • Dietrich Seidel
    • 1
  • Hermann Lang
    • 2
  1. 1.Abteilung Klinische ChemieUniversitätskliniken GöttingenGöttingenDeutschland
  2. 2.Biochemische Forschung E. MerckDarmstadt 1Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-82882-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-16963-5
  • Online ISBN 978-3-642-82882-9
  • Series Print ISSN 0172-5947
  • Buy this book on publisher's site