Somatoforme Störungen

Ätiologie, Diagnose und Therapie

  • Jürgen Margraf
  • Simon Neumer
  • Winfried Rief

About these proceedings

Introduction

Das gemeinsame Merkmal der Somatoformen Störungen sind körperliche Beschwerden ohne hinreichende organische Ursache. Die Patienten suchen häufig viele Ärzte auf, da sie einen hohen Leidensdruck empfinden und die Diagnose unklar bleibt. Die Organmedizin ist aufgrund fehlender pathologischer Befunde weitgehend hilflos. Nach mehreren ergebnislosen Behandlungsversuchen mündet die Patientenkarriere häufig in Erwerbsunfähigkeit, womit enorme Folgekosten verbunden sind. Trotz der unbestrittenen gesundheitspolitischen Bedeutung sind grundlegende Fragen der Störungskonzeption weitgehend ungeklärt. Zielsetzung des vorliegenden Buchs ist es, die verschiedenen Konzeptionen zusammenzuführen und deren Unterschiede und Gemeinsamkeiten sowie Implikationen für psychotherapeutisches und ärztliches Handeln aufzuzeigen.

Keywords

Behandlungsmöglichkeit Denken Diagnose Diagnostik Hysterie Häufigkeit Klassifikationssysteme Krise Phänomene Psychosen Somatisierung Somatisierungsstörung Somatoforme Störungen Verhaltenstherapie Ätiologie

Editors and affiliations

  • Jürgen Margraf
    • 1
  • Simon Neumer
    • 1
  • Winfried Rief
    • 2
  1. 1.Klinische Psychologie und PsychotherapieTechnische Universität DresdenDresdenGermany
  2. 2.Medizinisch-Psychosomatische Klinik RoseneckPrien am ChiemseeGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-72114-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-64012-7
  • Online ISBN 978-3-642-72114-4
  • About this book