Advertisement

Sehr geehrter Herr!

Autorenbriefe aus dem Springer-Archiv

  • Editors
  • Heinz Sarkowski

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-3
  2. Heinz Sarkowski
    Pages 4-6
  3. Heinz Sarkowski
    Pages 12-14
  4. Heinz Sarkowski
    Pages 14-16
  5. Heinz Sarkowski
    Pages 17-20
  6. Heinz Sarkowski
    Pages 21-23
  7. Heinz Sarkowski
    Pages 24-26
  8. Heinz Sarkowski
    Pages 26-31
  9. Heinz Sarkowski
    Pages 32-34
  10. Heinz Sarkowski
    Pages 35-37
  11. Heinz Sarkowski
    Pages 37-40
  12. Heinz Sarkowski
    Pages 41-43
  13. Heinz Sarkowski
    Pages 44-46
  14. Back Matter
    Pages 47-48

About this book

Introduction

grundsätzlichen Überlegungen unberücksichtigt blieben, ist es kein Zufall, daß ein wesentlicher Teil der hier dokumentierten Verbindungen auf das Jahrzehnt vor dem Ersten Weltkrieg zurückgeht. Das historische Schriftgut-Archiv des Springer­ Ferdinand Springer (1881-1965) hatte den Verlag Verlags dokumentiert Autorenkontakte bis in die 1907 als Fünfundzwanzigjähriger übernommen und fünfziger Jahre des vorigen Jahrhunderts und gemeinsam mit seinem Vetter Julius (1880-1968) schließt ab mit dem Jahre 1936. Es um faßt über geleitet. Mit sicherem Gespür für Qualität trat 5300 Faszikel mit durchschnittlich 500 Beleg­ Ferdinand Springer an Wissenschaftler heran, die stücken. Neben Autorenbriefen und Briefkopien seinerzeit häufig erst am Anfang einer großen der Verlagskorrespondenz enthält es Kalkulationen, Karriere standen und stellte sich Ihnen mit Nach­ Absatzmeldungen, Honorarabrechnungen, Briefe druck als Verleger zur Verfügung. Später hat er dritter Personen, Zeitungsausschnitte und anderes bekannt, diese Jahre seien die fruchtbarsten seines Material. Die Schriftstücke sind in Aktendeckel zu Verlegerlebens gewesen. Faszikeln ,vernäht'; hierin liegt der Grund für die Im vorliegenden Katalog sind die Inhalte der Fälze am linken Rand und die Nadeleinstiche in Dokumente in Stichwörtern, bei kennzeichnenden den Dokumenten. Das Schriftgut-Archiv der Jahre Aussagen als Zitate wiedergegeben. Störende Unge­ nach 1937 befindet sich in den üblichen Büro­ nauigkeiten in der Rechtschreibung und Zeichen­ Ordnern. Es wurde für diese Ausstellung nicht setzung wurden stillschweigend korrigiert. herangezogen.

Keywords

Abrechnung Absatz Büro Kalkulation Karriere Korrespondenz Verlag Verleger Zeitung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-68680-1
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-11695-0
  • Online ISBN 978-3-642-68680-1
  • Buy this book on publisher's site