Advertisement

Pathologisch-Morphologische Diagnostik

Angewandte pathologische Anatomie für die Praxis

  • Hans Bankl
  • Hans Christian Bankl

Part of the Klinische Pathologie book series (KLINPATH)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXX
  2. Die Stellung der Obduktion in der modernen Medizin

    1. Front Matter
      Pages 1-3
    2. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 5-12
    3. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 13-26
  3. Postmortale Diagnostik in der Pathologie

    1. Front Matter
      Pages 27-30
    2. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 31-38
    3. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 39-42
    4. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 43-49
    5. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 51-77
    6. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 79-85
    7. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 87-91
    8. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 93-97
  4. Der Vorgang der Leichenöffung

    1. Front Matter
      Pages 99-102
    2. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 103-112
    3. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 113-138
    4. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 139-165
    5. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 167-170
    6. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 171-174
  5. Makroskopische Diagnostik der wichtigsten Organerkrankungen

    1. Front Matter
      Pages 175-177
    2. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 179-203
    3. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 205-207
    4. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 209-213
    5. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 215-218
    6. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 219-223
    7. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 225-231
    8. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 233-263
    9. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 265-268
    10. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 269-297
    11. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 299-304
    12. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 305-312
    13. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 313-316
    14. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 317-323
    15. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 325-328
    16. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 329-338
    17. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 339-343
    18. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 345-348
    19. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 349-350
    20. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 351-353
    21. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 355-370
    22. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 371-375
    23. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 377-386
    24. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 387-390
    25. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 391-413
    26. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 415-421
    27. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 423-428
    28. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 429-446
    29. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 447-454
    30. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 455-468
    31. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 469-479
    32. Hans Bankl, Hans Christian Bankl
      Pages 481-483

About this book

Introduction

Kenntnisse der Morphologie sind Voraussetzung jedes ärztlichen Handelns. Der Arzt muß zuerst wissen, wie die krankhaften Veränderungen aussehen, erst dann kann er diese diagnostizieren: Als Chirurg mit freiem Auge, wenn das betroffene Organ operativ freigelegt ist; als Endoskopiker, wenn die kranke Stelle optisch erreicht wurde; als Beurteiler bildgebender Verfahren, wenn es Röntgen, Ultraschall, CT und dergleichen zu deuten gilt; als konservativer Diagnostiker, wenn durch Tasten, Klopfen und Hören klinische Symptome mit Organerkrankungen zu verknüpfen sind; schließlich als Pathologe, wenn er bei der letzten ärztlichen Untersuchung der Autopsie, die krankhaften Veränderungen auffinden und deuten muß. Diese Anleitung vermittelt Befund und Diagnose der gestaltlichen Veränderungen häufiger Krankheiten, sowohl für den klinischen Arzt wie auch für den Pathologen. Letzterer findet darüberhinaus Hinweise zur Methodik, zum praktischen Handeln und zur Vermeidung von Mißverständnissen bei der Interpretation ethischer Verpflichtung und juristischer Vorschriften. Anatomie und Pathologie sind im Seziersaal entstanden, das morphologische Bedürfnis ist in der aktuellen Medizin dringender denn je.

Keywords

Befund Diagnostik Gewebe Pathologie Toxikologie

Authors and affiliations

  • Hans Bankl
    • 1
  • Hans Christian Bankl
    • 2
  1. 1.Inst. für Klinische PathologieKrankenhaus der Landeshauptstadt St. PöltenSt. PöltenAustria
  2. 2.Inst. für Klinische Pathologieder Universität Wien Allgemeines KrankenhausWienAustria

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-59866-1
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-64158-9
  • Online ISBN 978-3-642-59866-1
  • Buy this book on publisher's site