Advertisement

Der Heidelberger Karl-Theodor-Globus von 1751 bis 2000

Vergangenes mit gegenwärtigen Methoden für die Zukunft bewahren

  • Willi Jäger
  • Susanne Krömker
  • Eike Wolgast

Table of contents

About this book

Introduction

Ein gelungenes Beispiel für eine lebendige Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Disziplinen wird mit der Restauration dieses wichtigen Kulturguts veranschaulicht: Das Heidelberger Exemplar eines Vaugondy Globus von 1751 hat eine wechselvolle Geschichte und wurde in jüngster Zeit mit hochmodernen Methoden aufwendig restauriert.

Historische Quellen über die Art der Herstellung von Globen wurden ebenso zu Rate gezogen wie moderne mathematische Verfahren aus der Bildverarbeitung, mit denen die digitalisierte Weltkarte gefiltert wurde.

In der Auseinandersetzung mit historischen Aspekten gelang darüber hinaus ein Einblick in die Bedeutung von Globen und das Entstehen eines neuen Weltbildes im 18. Jahrhundert, das mit den wissenschaftlichen Akademien einherging.

Keywords

Bildverarbetiung Globusrestauration Kurpfälzische Geschichte Algorithmen Bildverarbeitung Differentialgeometrie Filtrierung Kugel Stereo

Editors and affiliations

  • Willi Jäger
    • 1
  • Susanne Krömker
    • 1
  • Eike Wolgast
    • 2
  1. 1.Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches RechnenUniversität HeidelbergHeidelbergGermany
  2. 2.Historisches SeminarUniversität HeidelbergHeidelbergGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-59303-1
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-21875-3
  • Online ISBN 978-3-642-59303-1
  • Buy this book on publisher's site