Advertisement

Einführung in die Pathophysiologie des Schmerzes

  • H. O. Handwerker

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. H. O. Handwerker
    Pages 1-10
  3. H. O. Handwerker
    Pages 11-80
  4. H. O. Handwerker
    Pages 113-122
  5. H. O. Handwerker
    Pages 123-140
  6. H. O. Handwerker
    Pages 151-156
  7. Back Matter
    Pages 157-175

About this book

Introduction

Die Pathophysiologie des Schmerzes ist eine wichtige Grundlage der Medizin. Gestörte Körperfunktionen führen zu den medizinisch bedeutsamen, meist chronischen Schmerzen, wobei die Plastizität des peripheren und zentralen Nervensystems eine besonders wichtige Rolle spielt. Um die chronischen Schmerzen behandeln zu können, müssen die anatomischen und physiologischen Voraussetzungen der Schmerzentstehung geklärt werden. Ziel des vorliegenden Buches ist es, den derzeitigen Forschungsstand wiederzugeben, um dem Arzt und Schmerztherapeuten beispielsweise die ontogenetische Entwicklung der Schmerzempfindlichkeit und den Zusammenhang von Schmerz und Entzündung verständlich zu machen.

Keywords

Chronischer Schmerz Hirnläsionen Kopfschmerz Nervensystem Schmerzempfindlichkeit Schmerzentstehung Schmerzsyndrome peripheres und zentrales Nervensystem

Editors and affiliations

  • H. O. Handwerker
    • 1
  1. 1.Institut für Physiologie & Experimentelle PathophysiologieUniversität Erlangen-NürnbergErlangenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-58385-8
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-62798-2
  • Online ISBN 978-3-642-58385-8
  • Buy this book on publisher's site