Advertisement

Risiko Aufklärung

Schmerzensgeld trotz Behandlungserfolg — Wohin führt die Rechtsprechung?

  • Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.V.
  • Thomas Ratajczak
  • Christoph-M. Stegers
Conference proceedings

Part of the MedR Schriftenreihe Medizinrecht book series (MEDR)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Rolf Jungbecker
    Pages 31-42
  3. Reinhold Traugott Müller
    Pages 43-53
  4. Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v., Christoph-M. Stegers, Christoph-M. Stegers
    Pages 55-60
  5. Wilhelm Gaus
    Pages 61-69
  6. Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v., Christoph-M. Stegers, Christoph-M. Stegers
    Pages 83-89
  7. Karl-Otto Bergmann
    Pages 91-109
  8. Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v., Christoph-M. Stegers, Christoph-M. Stegers
    Pages 145-162
  9. Back Matter
    Pages 163-181

About these proceedings

Introduction

Die Entwicklung des Rechts der Risikoaufklärung spaltet die im Medizinrecht tätigen Anwälte ebenso wie die Ärzteschaft in Lager. Beklagt wird einerseits eine nach wie vor ungenügende Bereitschaft der Ärzte, Patienten über die mit medizinischer Behandlung verbundenen Risiken und Gefahren aufzuklären. Beklagt wird andererseits eine ausgeuferte Rechtsprechung, die im Bereich der Medizin noch Risiken für aufklärungspflichtig halte, die weit unterhalb der Schwelle von jedermann allgemein in Kauf genommener Risiken liege. Die Beiträge liefern neben einer Analyse der bisherigen Rechtsentwicklung Anregungen für die Rechtsanwendung und Rechtsfortbildung.

Keywords

Arbeitsmarkt Aufklärungsrechtsprechung Behandlungsfehler Deutschland Haftungsrecht Medizinrecht Risikoaufklärung Schmerzensgeld Wirtschaftspolitik Wirtschaftsstandort Ärzte

Editors and affiliations

  • Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.V.
    • 1
  • Thomas Ratajczak
    • 1
  • Christoph-M. Stegers
    • 2
  1. 1.SindelfingenGermany
  2. 2.DortmundGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-56611-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-41765-1
  • Online ISBN 978-3-642-56611-0
  • Series Print ISSN 1431-1151
  • Buy this book on publisher's site