Advertisement

Finite-Elemente-Methode

Rechnergestützte Einführung

  • Peter Steinke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Peter Steinke
    Pages 1-13
  3. Peter Steinke
    Pages 15-58
  4. Peter Steinke
    Pages 59-68
  5. Peter Steinke
    Pages 69-92
  6. Peter Steinke
    Pages 93-137
  7. Peter Steinke
    Pages 139-208
  8. Peter Steinke
    Pages 209-259
  9. Peter Steinke
    Pages 261-294
  10. Peter Steinke
    Pages 295-317
  11. Peter Steinke
    Pages 351-372
  12. Peter Steinke
    Pages 373-421
  13. Peter Steinke
    Pages 423-449
  14. Peter Steinke
    Pages 451-459
  15. Back Matter
    Pages 461-485

About this book

Introduction

Dieses moderne Lehrbuch ermöglicht aufgrund der ausführlichen Darstellung, der rechnergestützten Form und vieler Beispiele einen einfachen Einstieg in die Finite-Elemente-Methode (FEM). Nach einer Einführung in die mathematischen Grundlagen behandelt der Autor das Verfahren von Ritz und Probleme der Elastostatik. Das dynamische Verhalten von Bauteilen formuliert er ebenso wie deren Stabilitätsverhalten als Eigenwertproblem. Und bei den Feldproblemen geht er unter anderem auf die Wärmeübertragung ein. Abschließend zeigt er die Möglichkeiten und Anwendungen der rechnergestützten Lernsoftware CALL_for_FEM auf.

In der vorliegenden 5. Auflage werden erstmals isoparametrische Elemente behandelt. Die Dynamik ist auf Elemente wie Scheibe und Platte erweitert und in die Lernsoftware  eingebunden.

Von der SpringerVieweg Homepage kann  die Lernsoftware CALL_for_FEM heruntergeladen werden. Sie besitzt eine menügesteuerte Benutzeroberfläche und kann somit effizient zum Kennenlernen und besseren Verständnis der FEM genutzt werden. Die Handhabung wird über eine Hilfefunktion und Videos erleichtert.

Die Zielgruppe

Das Buch ist sowohl für Studierende als auch Ingenieure und Physiker geeignet.

Der Inhalt

Einleitung.- Mathematische Grundlagen.- Beschreibung elastostatischer Probleme.- Das Verfahren von Ritz.- Stabelemente.- Balkenelemente.- Scheibenelemente.- Platten- und Schalenelemente.- Volumenelemente.- Eigenfrequenzen und Schwingungsformen von Stäben,  Balken, Scheiben und Platten.- Stabilitätsprobleme.- Feldprobleme.-  Übungsaufgaben.- CALL for FEM.- Beispiele zu den Programmen.

Der Autor

Professor Dr.-Ing. Peter Steinke studierte Maschinenbau an der Fachhochschule Münster. Nach anschließender Industrietätigkeit Studium "Grundlagen des Maschinenbaus" und Promotion an der RWTH Aachen. Nach weiterer Industrietätigkeit Professor an der Fachhochschule Trier und in Folge an der Fachhochschule Münster. Fachgebiet: Computersimulation mit dem Schwerpunkt FEM.

Keywords

Computeralgebra FEM Finite-Elemente-Methode

Authors and affiliations

  • Peter Steinke
    • 1
  1. 1.LS Werkzeugmaschinen/CIM/FEMFH Münster FB MaschinenbauSteinfurtGermany

Bibliographic information