Advertisement

Kognitive Strukturen in der Konsumforschung

Entwicklung und Erprobung eines Verfahrens zur offenen Erhebung assoziativer Netzwerke

  • Klaus G. Grunert

Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 30)

About this book

Introduction

Das Buch präsentiert einen neuen Ansatz zur Analyse von Konsumentenverhalten. Im Zentrum steht der Begriff der kognitiven Struktur: die Gesamtheit von Erfahrungen, Wünschen und Kenntnissen eines Konsumenten in Bezug auf eine Produktklasse. Es wird ein Modell kognitiver Strukturen entwickelt und gezeigt, wie sich die kognitive Struktur sowohl auf das Kaufverhalten als auch auf das Verhalten von Respondenten in einer Erhebungssituation auswirkt. Von daher wird es möglich, theoretisch begründet ein Verfahren zur Messung kognitiver Strukturen zu entwickeln. Dieses Verfahren gründet auf qualitative Erhebungsmethoden, die dann in quantitative Schätzungen der kognitiven Struktur umgesetzt werden. Es wird in drei empirischen Studien erprobt, wobei sowohl Reliabilität als auch prognostische und nomologische Validität untersucht werden. Es wird begründet, daß die Messung kognitiver Strukturen in der Konsumforschung langfristig die Einstellungsforschung ablösen könnte.

Keywords

Kaufentscheidung Kaufverhalten Konsumentenverhalten Konsumforschung

Authors and affiliations

  • Klaus G. Grunert
    • 1
  1. 1.Wirtschaftsuniversität AarhusAarhus VDänemark

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-48104-8
  • Copyright Information Physica-Verlag Heidelberg 1990
  • Publisher Name Physica-Verlag HD
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-7908-0480-5
  • Online ISBN 978-3-642-48104-8
  • Series Print ISSN 1431-2034
  • Buy this book on publisher's site