Advertisement

Vertikale Unternehmensbeziehungen

Vertrags- und oligopoltheoretische Analysen

  • Ulf Schiller

Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 97)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Ulf Schiller
    Pages 1-18
  3. Back Matter
    Pages 201-219

About this book

Introduction

Im ersten Teil des Buches werden mit spieltheoretischen Methoden interne Effizienzaspekte einer vertikalen Unternehmensbeziehung behandelt. Der Grund für potentielle Ineffizienz liegt in Agency-Konflikten, die durch eine sinnvolle Zuordnung von Eigentumsrechten zwischen Hersteller und Abnehmer gemindert werden können. Der zweite Teil untersucht, inwieweit es möglich ist, mittels vertikaler Verträge oder Fusionen den eigenen Marktanteil auszudehnen. Schließlich wird eine dynamische Betrachtung durchgeführt, in der sich vertikale Integration als Mittel zum Schutz gegen Foreclosure erweist. Neben diesen Ergebnissen bietet die Arbeit einen Überblick über wesentliche Aspekte der modernen Vertrags- und Oligopoltheorie. Das Buch wendet sich an Forscher zum Thema und an Hochschuldozenten der BWL und VWL.

Keywords

Betriebswirtschaftslehre (BWL) Fusion Information Moral Hazard Vertragstheorie Volkswirtschaftslehre Wettbewerb

Authors and affiliations

  • Ulf Schiller
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Allg. BWL und UnternehmensrechnungUniversität zu KölnKölnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-46950-3
  • Copyright Information Physica-Verlag Heidelberg 1994
  • Publisher Name Physica-Verlag HD
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-7908-0774-5
  • Online ISBN 978-3-642-46950-3
  • Series Print ISSN 1431-2034
  • Buy this book on publisher's site